Updates bremsen Surface aus

Posted by GSL-Team - 16. August 2019 - News, Störung - 1 Comment

Viele Benutzer von Microsofts Surface Pro 6 und Surface Book 2 berichten gerade über starkes Throttling der CPUs der Geräte. Tech Republic schreibt dazu unter Berufung auf Nutzerberichte, dass die Chips teilweise auf bis zu 400 MHz heruntergeregelt werden. Das führt zu einer merklichen Verlangsamung des Systems, wodurch die Geräte kaum noch nutzbar sind.

Ursache für das Problem soll ein fehlerhaft gesetztes Intel-CPU-Flag mit der Bezeichnung BD PROCHOT sein. Das dient eigentlich dazu, den Prozessor herunterzutakten, wenn er durch Peripheriekomponenten heißzulaufen droht.

Erste Informationen zum Schleichgang der Surfaces

Hier liegt die Vermutung nahe, dass das Problem mit dem letzten Update von Microsoft zusammenhängt, weil sich diese Nutzerbeschwerden seitdem häufen. BD PROCHOT ist als problematisch bekannt. Ein Neustart soll das Problem auch nicht zwingenderweise beheben. Manche Benutzer vermuten Antivirus-Software als Ursache und andere berichten, dass das Problem verschwindet, wenn man das Surface Pro 6 vom Dock trennt.

Microsoft arbeitet an einem neuen Update

Microsoft kennt das Problem nach Information von Tech Republic. “Uns ist bewusst, dass einige Nutzer von einem Szenario berichten, in dem die CPU-Geschwindigkeiten niedrig sind. Wir arbeiten schnell an einem Firmware-Update, das das Problem beseitigt.” Wann die Aktualisierung fertig ist und verteilt wird, ist leider noch unklar.

Wer das jüngste Update noch nicht auf sein Surface-Gerät aufgespielt hat, sollte das besser auch nicht tun, bis das Problem geklärt ist.

Bild: Microsoft

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.