Stimmen Sie online mit über die Zeitumstellung ab

Posted by GSL-Team - 5. Juli 2018 - Magazin, News, Störung - 2 Comments

Jahr für Jahr gibt es Forderungen, die halbjährliche und relativ sinnfreie Zeitumstellung endlich abzuschaffen. Jetzt fragt die EU-Kommission ihre Bürger per Online-Fragebogen, wie es in Zukunft laufen soll.

Die gut 500 Millionen Europäer können in den nächsten Wochen im Internet der EU-Kommission ihre Meinung zum Thema Sommerzeit sagen. Zu diesem Zweck stellte die Behörde heute einen Online-Fragebogen ins Netz. Dort können die Bürger bis zum 16. August sagen, ob sie künftig gerne ohne Zeitumstellung leben würden und damit bestätigen, dass sie ganzjährig die Sommerzeit bevorzugen.

Internetserver ist völlig übelastet

Dummerweise haben die Jungs in Brüssel offenbar entweder schlechte Programmierer oder einen schwachbrüstigen Hoster, denn aktuell ist der Online-Fragebogen seit Stunden nicht erreichbar.

Man bekommt nur eine Fehlermeldung wegem temporärer Überlastung und nach einigen Minuten Wartezeit manchmal eine Schaltfläche zum Download einer PDF-Version – was immer das sein mag. Prüfen konnte ich es nicht, denn der Server ist für den angebotenen Download zu stark überlastet.

Der theoretische Ablauf

Laut Spiegel Online sollen Privatpersonen und Unternehmen drei Fragen beantworten und können dabei auch Bemerkungen abgeben. Alle Antworten sollen auch veröffentlicht werden. Die Teilnehmer können dabei selbst festlegen, ob ihr Name mit veröffentlicht werden soll oder nicht. oder nicht.

Empfehlung für die Stimmabgabe

Man kann da eigentlich nur abwarten, bis die EU-Kommission ihre Internettechnik wieder im Griff oder einen besseren Provider hat. Deshalb empfehlen wir, einfach ein paar Tage abzuwarten. Wenn die Überlastung auch mit sehr hohen Zugriffszahlen zu tun hat, dürfte sich das nach wenigen Tagen einpendeln – und bis zum Ende der Online-Befragung am 16. August ist ja noch über einen Monat Zeit!

Nachtrag Samstag, 7.7.2018: Das Formular kann seit heute wieder aufgerufen werden.

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.