Statt Herbst-Update wird das Frühjahrs-Update aktualisiert

Posted by GSL-Team - 26. Oktober 2018 - News, Sicherheit - No Comments

Softwareriese Microsoft hat für sein immer noch meistgenutztes Betriebssystem Windows 10 1803, das  auch als April-2018-Update bekannt ist, jetzt ein weiteres kumulatives Update bereitgestellt, das über 40 Probleme in der Frühjahrsversion von Windows 10 behebt.

Update für Windows 10 1803 statt Funktionsupdate Windows 10 1809

Weil die Auslieferung des Funktionsupdates 1809 (Oktober-2018-Update) wegen der vielen darin enthaltenen und teilweise schweren Fehler (Tastaturtreiber, Bluescreen of Death, ZIP-Probleme, Dateilöschungen, und Fontfehler) inzwischen von Microsoft gestoppt wurde, entschloss sich der Konzern, jetzt statt des Herbst-Updates erst einmal dieses kumulative Update für die Frühjahrsversion von Windows 10 zum Download bereit zu stellen.  Das fühlt sich an wie ein Art zusätzlicher Patchday.

Das Update KB4462933 aktualisiert die 1803-Version mit insgesamt 43 Bug-Fixes auf Build 17134.376. Das Patchwork soll sowohl Fehler beheben als auch die Qualität verbessern, ergänzt das Windows 10 aber wie zu erwarten nicht etwa um neue Features – dafür gab es ja (sehr kurzzeitig) das Oktober-2018-Update.

Ängste der verunsicherten Benutzer vor Datenverlust

Microsoft weist als durch das Oktober-2018-Funktionsupdate frisch gebranntes Kind zur Beruhigung ängstlicher Benutzer vorsorglich noch einmal deutlich darauf hin, das ihm aktuell keine Probleme bekannt sind, die den Nutzern durch diese Aktualisierung des Betriebssystems entstehen können.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.