Selbstständige: Krankenkassen Mindestbeitrag sinkt ab 2019 um 50%

Posted by Rieke - 29. Oktober 2018 - News, WebWirtschaft - No Comments

Ab 2019 zahlen viele selbstständige mit geringem Einkommen, nur noch die Hälfte des Mindestbeitrages an die Krankenkasse.

Man kann ja viel über die GroKo meckern, aber diese gesetzliche Änderung wird vor allem viele Selbstständige mit nicht gar so Großen Einkünften freuen. Viele Menschen schrecken vor der Selbstständigkeit zurück, weil die Kosten grade am Anfang sehr hoch sind. Die Krankenkassen haben häufig den Mindestbeitrag von ca 400 Euro erhoben Die Regierung hat die Regeln nun für Selbstständige die freiwillig bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind – geändert.

“Wer bis zu 1.142 Euro pro Monat verdient, muss ab 2019 in der Regel nur noch einen Beitrag von 171 Euro pro Monat zahlen. “

Aber auch für andere Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen, treten Verbesserungen ein. z.B. kann man nun nicht nur 3 Monate rückwirkend, sondern bis zu 12 Monate rückwirkend melden, wenn die Einkünfte sich verringert haben und man somit zu viel Krankenkassen-Beitrag bezahlt hat.

“56 Millionen Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland werden mit diesem Gesetz entlastet”, betonte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in seiner Rede vor dem Deutschen Bundestag.

Die jährliche Entlastung soll sich – je nach Berechnung – auf mehrere Hundert Millionen bis zu über eine Milliarde Euro summieren.

Generell soll die Parität in der Krankenversicherung wieder hergestellt werden. Dies bedeute, Arbeitgeber und Arbeitnehmer, sollen die Kosten für die Krankenkasse gemeinsam tragen. Vor einigen Jahren hatte man die Beitragssätze eingefroren (für einige Arbeitnehmer wurde es sogar günstiger) und die Krankenkassen bekamen das recht, nach eigenem Ermessen Zusatzbeiträge vom Arbeitnehmer zu erheben.

Schon damals war klar – man wollte die Lohnkosten auf Arbeitgeberseite nicht noch weiter durch steigende Krankenkassen-Beiträge belasten – zum Leidwesen der Arbeitnehmer, die damit die steigenden Kosten alleine tragen mussten.
Die Krankenkassen haben aber immense finanzielle Polster angesammelt – welche nun wieder abgebaut werden sollen.

 

Quelle: Bundesregierung

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.