Neues Skype kommt bei Usern nicht an

Posted by GSL-Team - 19. Juli 2017 - Magazin, News, WebWirtschaft - 2 Comments

Microsoft wollte seinen Video-Messenger Skype aufhübschen und jetzt besonders frisch, bunt, cool und hip daherkommen – aber das ging sehr deutlich nach hinten los.

Die Entwickler haben dabei den Fokus stärker aufs Messaging gelegt, vermutlich eine Reaktion auf den Erfolg von Snapchat, Instagram und dem Facebook-Messenger. Die Konkurrenten haben sich in den vergangenen Monaten alle deutlich weiterentwickelt und bieten „Whistles and Bells“ wie beispielsweise lustige 3D-Masken und Fotofilter beim Bildversand. Skype ist aber vor allem als Video-Messenger groß geworden.

Das neue Skype ist jetzt dreigeteilt: Hinter „Find“ steckt eine globale Suchfunktion, „Chat“ ist der bekannte Skype-Chat jetzt mit besonders vielen Emoticons und das neue „Capture“ ist eine Art Snapchat-Instagram-Klon.

Allerdings dürften diese Neuerungen zu spät kommen, um noch nennenswerte Anzahlen von Usern von Snapshat oder Instagram wegzulocken – die jungen Nutzer lieben ihre Messenger.

In Apples iTunes-Shop hat die neue Version der Skype-App nur magere 1,5 Sterne. “Alles scheint an der falschen Stelle zu sitzen”, schreibt einer der Nutzer und spiegelt damit recht treffsicher die allgemeine Unzufriedenheit wider. Microsoft hat inzwischen Nachbesserungen versprochen.

Es kommt aber noch passend, um altgediente Skype-User zu erschrecken und auch zu vergraulen, besonders im Zusammenhang mit Microsofts offenbar geplanter Obsoleszenz, was ältere Webcams angeht – so mancher Desktop-User muss sich eine neue Webcam kaufen, obwohl seine alte immer mit Skype funktioniert hat und zum Beispiel von Windows 10 problemlos genutzt werden kann – von Skype aber nicht mehr…

 

2 comments

  • Christian_KE (1 comments) sagt:

    Ich kann mich mit dem neuen Design auch nicht anfreunden.Hier wird eindeutig auf die Messenger Funktionen abgezielt. Die sind für mich aber nicht die Hauptfunktionen, sondern eine nette Ergänzung zur Video-Telefonie. Ich habe Skype bis jetzt auch für meine Selbstständigkeit genutzt und bin auch ohne Skype for Business zurecht gekommen. Ich werde mich aber nun nach Alternativen umschauen, pascom aus der Nähe von München erscheint mir recht gut. Die Seite macht auf jeden Fall schon einen guten Eindruck (https://www.pascom.net/de/mobydick-voip/). Um jüngere Nutzer zu locken, ist das neue Design vielleicht geeignet, aber nicht für mich.

    • GSL-Team (29 comments) sagt:

      Naja – was nützt ein anderer Video-Messenger, wenn die meisten Videotelefonierer, mit denen man kommunizieren möchte, die eingefahrenen Produkte wie Skype nutzen? Die von Dir empfohlene Lösung sieht ja eher nach teurer Firmen-Telefonanlage und weniger nach kostenlosem Videotelefon-Programm mit hoher Verbreitung aus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.