Die slowakische Sicherheitsfirma Eset hat im Google Play Store mehr als 30 Scareware-Apps entdeckt, die sich als Schummel-Apps für das recht beliebte Spiel Minecraft tarnen.

Nach Angaben des Sicherheitsunternehmens haben schon mehr als 600.000 Android-User diese Apps heruntergeladen. All diese schädlichen Programme wurden innerhalb der letzten neun Monate in Googles Play Store eingestellt.

Die gefälschten Minecraft-Apps beherrschen allerdings keine der versprochenen Funktionen zur Erleichterung des Minensuchens.

Die Scareware blendet nur Meldungen ein, die den Benutzern vortäuschen sollen, dass ihr Mobilgerät mit einem gefährlichen Virus infiziert sei. Klickt der Benutzer dann auf eine solche Meldung, wird er unter anderem auf gefälschte Internetseiten bekannter Sicherheitsanbieter geleitet.

Will er die Schadsoftware wieder entfernen, soll er eine schon vorbereitete SMS zur Aktivierung einer Antivirensoftware versenden. Durch diese SMS wird aber zum krönenden Abschluss auch noch ein kostenpflichtiges SMS-Abo abgeschlossen, das den Absender 4,80 Euro pro Woche kostet…

Auf gut Deutsch: Wer bescheißen will, wird beschissen! 😉