Microsofts kumulative Updates für Windows 10

Posted by GSL-Team - 22. März 2019 - News - 2 Comments

Microsoft hat wieder ein kumulatives Update für das Betriebssystem Windows 10 veröffentlicht. Diese Aktualiserung gibt es aktuell allerdings nur für die Windows-10-Versionen 1803, 1709, 1703 und 1607 vor.

Das nicht sicherheitsrelevante Update behebt diverse Fehler und verbessert damit laut Microsoft die Qualität des Betriebssystems.

Außerdem meldet Microsoft einen weiteren Bug im seinem am 12. März veröffentlichten kumulativen Update für Windows 10 mit der Version 1809, also dem aktuellsten Windows 10.

Die Updates beseitigen viele bekannte Probleme

Benutzer älteren Windows-10-Versionen können nach dem Update wieder Anwendungen uneingeschränkt einsetzen, die mit alten Microsoft-Access-97-Datenbanken arbeiten. Auch das Problem mit den Office-Updates, die nicht mehr über den Microsoft Store heruntergeladen werden können, soll mit dem Update der Vergangenheit angehören.

Auch für Laptop-Bildschirme sollen nun nicht mehr schwarz bleiben, wenn man ein Gerät auf einer Docking Station entfernt und dabei den Ruhezustand beendet.

Auch der Bug, der im Zusammenhang mit Smart Cards das Entsperren eines PCs verhinderte, wurde beseitigt. Enterprise-Web-Server sollen beim Herstellen einer Verbindung mit dem Internet auch wieder den Anmeldedialog anzeigen. Sogar die Authentifizierung per Windows Account Manager unter Nutzung eines Trusted Platform Module soll wieder funktionieren…

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.