Microsoft hat Visual Studio 2019 freigegeben

Posted by GSL-Team - 3. April 2019 - News, WebWirtschaft - No Comments

Soeben hat der Hersteller Microsoft eine neue Hauptausgabe seiner integrierten Entwicklungsumgebung Visual Studio freigegeben. Visual Studio 2019 gbt es beim Hersteller Microsoft wie schon bisher sowohl in den der kostenlosen Community-Version als auch in den beiden kostenpflichtigen Professional– und Enterprise-Ausgaben.

Interessierte Entwickler können eine stabile Version und eine Preview-Version zum Test parallel installieren. Auch Visual Studio 2017 kann dabei auf demselben System vorhanden sein.

Bei seinem live im Internet übertragenen Launch-Events stellte Microsoft die neuen Funktionen für VIsual Studio 2019 vor, beispielsweise neue Refactoring-Funktionen, einen neuen Projektdialog, die Suche in den Debugger-Fenstern, direktes Starten von Tests aus dem Solution Explorer, neue Werkzeuge für Kubernetes-Tools und last not least die Entfernung von alten, nach Ansicht von Microsoft überflüssigen Funktionen.

Visual Studio kommt mit neuem Startdialog

Schon direkt beim Start von Visual Studio 2019 gibt es den neuen Dialog “Create a new project”. Statt der bisherigen Baumansicht hat Microsoft jetzt Auswahlfelder für Programmiersprache, Betriebssystem und Projektart gewählt. Auch die Volltextsuche über die Projektvorlagentitel und Beschreibungstexte ist jetzt möglich. Git-Repositories lassen sich nun direkt aus diesem ersten Dialog klonen.

Weitere Details zu Microsofts neuer Hauptversion Visual Studio 2019 finden Sie unter anderem in einem ersten Bericht bei Heise.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.