Matomo (ex Piwik) mit neuem Logo

Posted by GSL-Team - 25. Oktober 2018 - Magazin, News, WebWirtschaft - No Comments

Heute früh um Acht gab es Post vom Webanalyse-Programm „Matomo Analytics“, das früher unter dem Namen „Piwik“ kostenlos unters Volk gebracht wurde.

Besonders bei Blogs und Internetseiten, die mit dem beliebtesten freien und kostenlosen CMS WordPress als Basis laufen, ist Piwik/Matomo als Gradmesser des Erfolges der Seiten kaum wegzudenken.

Die User haben sich für ein Logo entschieden

In seiner Mail gibt Matomo den Sieger des ausgerufenen Logo-Wettbewerbs bekannt und stellt das neue Logo des Webanalyse-Programms vor.

Zur Abstimmung standen die drei nebenstehenden Varianten, und für Leute, denen das Kleingedruckte etws Mühe macht:

Der oberste der drei Vorschläge wurde von 53 Prozent  der Teilnehmer gewählt.

Im Matomo-Blog verweisen die Macher des Analyseprogramms (vermutlich wegen entsprechender Spekulationen in den Foren und Blogs) noch einmal ausdrücklich darauf, dass die Umbenennung und das neue Logo von Matomo nicht im Zusammenhang mit einem Ausverkauf oder einer Übernahme zu tun haben.

Starkes Bekenntnis zu freier Software

Sie versichern, dass „sich zwar einige Dinge wie Name und Logo ändern“, sie aber weiter zu ihren Werten und Prinzipien stehen, in deren Fokus der Respekt vor der Privacy und der Eigentümerschaft der Benutzer an ihren Daten und (Achtung: Es wird religiös!) der Glaube an das freie Open-Source-Webanalyse-Tool Matomo stehen – das sei für immer (Und jetzt wird es biologisch!) in ihrer DNA verankert.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.