Starke Konkurrenz für Paypal durch MasterCard

Posted by GSL-Team - 25. Februar 2013 - News, WebWirtschaft - 2 Comments

Unter dem Namen MasterPass startet der Kornkurrenzdienst Paypal, den MasterCard heute auf dem Mobile World Congress in Barcelona, der größten Mobilfunkmesse der Welt, angekündigt hat.

Mit MasterPass wird digitales Bezahlen ohne Plastikkarte möglich. In Ladengeschäften per NFC oder aber mit QR-Codes. In Onlineshops ermöglicht MasterPass den Einkauf per Mausklick, ohne dass der Käufer Versand- oder Zahlungsinformationen eingeben muss.

Dami ist der Bezahldienst MasterPass eine direkte und technologisch durchaus überlegene Konkurrenz zur Ebay-Tochter Paypal.

Von Ed McLaughlin, dem Chief Emerging Payments bei Mastercard, hörte man dazu dazu: “Masterpass vereint alle Möglichkeiten des Bezahlens, von traditionellen Plastikkarten bis hin zur digitalen Geldbörse.” 

Aus „gut informierten Kreisen“ war sogar zu erfahren, dass der Dienst Masterpass einen direkten Angriff auf den eBay-Zahlungsabwickler Paypal darstellt. Dabei ist das System im Vergleich zu Paypal wesentlich offener und kann arbeitet neben Mastercard-Karten, auch mit Kredit-, Debit- und Prepaid-Karten anderer Anbieter.

Man fragt sich aber nicht erst bei solchen Nachrichten, sondern schon seit vielen Jahren, warum deutsche Banken diese Lücke nicht ausfüllen. Das ist ja immerhin ein echtes Milliardengeschäft, und etwas Wettbewerb könnte Paypal auch viel besser als jedes Gesetz und jede Sanktionierung von seinen immer wieder vorkommenden kundenunfreundlichen Vorgehensweisen abhalten. Jetzt dürfte es aber dafür bald zu spät sein…

 

2 comments

  • Dominik Schmid (1 comments) sagt:

    Ob das neue Bezahlsystem nun wirklich notwendig ist und ob dadurch sich in diesem sektor etwas ändern wird, bezweifle ich noch sehr stark. Keines der Unternehmen, ob ebay oder MAstercard haben etwas zu verschenken und so werden die Kosten und Gewinn über die jeweilige Gebührenstruktur erwirtschaftet.
    Fraglich ist auch, welche Onlineshops das MasterPass dann auch tatsächlich zum Bezahlen anbieten werden.
    Ich selbst bezahle seit Jahren mit der Schwarzen Mastercard (http://www.schwarze.mastercard.de). Welche ich auch bei Paypal zusammen mit meinem Girokonto hinterlegt habe.
    Ob NFC eine Zeitersparnis beim Bezahlen darstellt, glaube ich auch nicht so recht. Der Flaschenhals bei NFC und den jetztigen Kartenlesegeräten dürften wohl die langsamen datenverbindungen sein. Daran ändert auch NFC nichts.

  • […] auch ohne Plastikkarte T-OnlinePoker um mobiles Bezahlen eröffnet CIO Service Insiders  – 4websites.deAlle 20 […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.