Mac OS X hatte 2015 die meisten Sicherheitslücken

Posted by GSL-Team - 4. Januar 2016 - Browser, Magazin, News, Sicherheit, WebWirtschaft - No Comments

Unter Berufung auf Zahlen, die CVE Details anhand der von der Mitre Corporation erfassten Common Vulnerabilities and Exposures (CVE) zusammengestellt hat, berichtet Neowin, daß Apples Mac OS X im abgelaufenen Jahr 2015 die Software mit den meisten offiziell registrierten Sicherheitslücken war.

Das Mac-Betriebssystem der Firma Apple führt diese Liste mit 384 Einträgen an. Im Vorjahr lag Mac OS X noch hinter Microsofts Browser Internet Explorer auf Platz Zwei.

Für 2015 ging auch der zweite Platz dieser Negativ-Statistik an Apple. Es gab ihn für das Mobilbetriebssystem iOS mit satten 375 bekannt gewordenen Schwachstellen. Danach folgen vier Programme aus dem Hause Adobe und auf den Plätzen sieben bis neun die Browser Internet Explorer von Microsoft, Chrome von Google und Firefox von Mozilla.

SilberneZitroneWir gratulieren Apple zur „Silbernen Zitrone“ erster und zweiter Klasse. Insgesamt haben sich die Anzahlen der öffentlich bekannt gewordenen Anfälligkeiten in Software gegenüber dem Vorjahr 2014 recht deutlich erhöht.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.