Kurz erklärt: WhatsApp sichern und wiederherstellen

Posted by GSL-Team - 24. Dezember 2012 - Kurz erklärt - 9 Comments

So mancher hat das Problem schon erlebt. Egal, ob das Android-Smartphone wegen technischer Probleme zurückgesetzt werden musste oder ob ein neues Smarty mit Vierkernprozessor angeschafft wurde – alle Daten, einstellungen und Nachrichten von WhatsApp sind erstmal weg.

WhatsApp sichert den Nachrichtenverlauf der User nicht in der Cloud. Wird die App nach einem Wipe oder auf einem neuen Gerät neu installiert, sind gesendete und empfangene Nachrichten erst mal weg.

Nachrichten nach Neuinstallation auf gleichem Smartphone zurücksichern

Bei einer Neuinstallation prüft WhatsApp selbst, ob eventuell gesicherte Daten aus dem letzten Backup im Ordner „WhatsApp“ auf der internen Speicherkarte stehen und bietet an, die aktuellste davon wieder herzustellen.

Das funktioniert natürlich nur, wenn unter „Einstellungen/Chat Einstellungen/Backup Chatverlauf“ entsprechende Backups aktiviert sind. Ist das der Fall, wird täglich um 4:00 Uhr ein Backup erstellt. Gespeichert werden die im Rootverzeichnis der internen Speicherkarte (maximal 8 Dateien gleichzeitig). Wird WhatsApp einfach nur neu installiert, braucht man unter diesen Umständen nur bei der Abfrage auf „Wiederherstellen“ tippen, und schon sind alle Nachrichten wieder da.

Nachrichten vom Altgerät nach Neuinstallation auf ein neues Smartphone zurücksichern

Wenn die Neuinstallation auf einem neuen Smarty stattfindet und die Daten vom alten kommen, müssen die WhatsApp-Daten natürlich vorher vom alten auf das neue Smarty verschoben werden. Dazu kopiert man den gesamten Ordner „WhatsApp“ auf einem der vielen möglichen Wege wie per Speicherkarte, Email, USB-Kabel oder über einen Cloudspeicher wie Dropbox an den gleichen Speicherort auf dem neuen Gerät.

Wer warum auch immer sein Gerät auf den Werkszustand zurücksetzen musste, wobei der interne Speicher in der Regel komplett gelöscht wird, sollte daran denken, die Daten vorher auf ein anderes Medium zu verschieben, damit er sie nach der WhatsApp-Neuinstallation wieder wie beschrieben zurücksichern kann.

 

9 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.