Kurz erklärt: Windows-Update verlangsamt HP-Rechnerstart

Posted by GSL-Team - 18. September 2017 - News, Sicherheit, Störung - No Comments

Einige HP-Computer haben aktuell Schwierigkeiten beim Starten. Davon betroffene Anwender berichten, dass es ungewöhnlich lange dauert, bis ihr PC nach dem Hochfahren endlich benutzt werden kann.

Den Schilderungen nach erscheint der Anmeldebildschirm von Windows 10 in der gewohnten Zeit. Wenn sich der Benutzer dann angemeldet hat, können aber bis zu zehn Minuten vergehen, bis der Windows-Desktop sichtbar wird.

Ursache ist vermutlich ein Windows-10-Update

Diese Startprobleme sollen erst in dieser Woche aufgekommen sein. In dieser Zeit hatte Microsoft einen Sammel-Patch für alle Windows-10-Systeme veröffentlicht, der Fehler im Betriebssystem korrigieren sollte. HP nimmt an, dass dieser Patch fehlerhaft ist und das geschilderte Startproblem damit in Zusammenhang steht. Nach aktuellem Kenntnisstand sind wohl nur Computer von HP betroffen, was nahelegt, dass der Fehler auch mit einer HP-Software zusammenhängen könnte.

Kurz erklärt: Erste Hilfe bei langsamem Start

Im Support-Forum nennt HP  jetzt eine temporäre Lösung, womit die betroffenen Computer wieder nach der üblichen  Zeit nach dem Einschalten bereitstehen. Dafür muss in der Systemkonfiguration von Windows 10 der Dienst App-Vorbereitung abgeschaltet werden. Sobald dieser Dienst nicht mehr aktiv ist, soll der Start des Computers wieder normal ablaufen.

Laut HP ist Microsoft schon informiert und will den Fehler an der Wurzel beseitigen. Wann das fertig wird, ist noch schwer zu sagen. Es ist auch unklar, warum nur Geräte eines einzigen Herstellers von dem langsamen Start betroffen sind.

Darüber hinaus empfiehlt der zuständige Support-Mitarbeiter, den Schnellstart von Windows abzustellen. Außerdem solle die HP-Software Jump Start deinstalliert werden, die brauche eh keiner, kommentiert der Support-Mitarbeiter…

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.