Kurz erklärt: Windows 10 Creators Update durchführen

Posted by GSL-Team - 6. April 2017 - News, WebWirtschaft - No Comments

Gestern hat Microsoft das schon ein paar Tage überfällige Creators Update für alle veröffentlicht. Man kann das neue Windows 10 in der Version 1703 ab sofort per Upgrade-Tool, Media Creation Tool oder über MSDN und TechNet beziehen. Wer nicht einige Wochen warten möchte, bis ihn auch das automatische Upgrade erreicht hat, kann die Installation schon jetzt durchführen.

Ich selbst habe dazu das Upgrade-Tool benutzt, das auch seit gestern verfügbar ist, um das Creators Update damit auf meinen PC zu installieren. Der gesamte Vorgang brauchte vom Download bis zum kompletten Abschluss der Installation gut eine Stunde und lief bei mir ohne Probleme ab.

Alternativ hat der Konzern auch eine neue Version des „Media Creation Tool“ veröffentlicht, mit dem man auch Installationsmedien erzeugen kann – das Werkzeug steht auch auf der Downloadseite bereit („Tool jetzt herunterladen„).

Das Media Creation Tool erstellt wahlweise ein ISO-Image oder schreibt den Download bootfähig auf einen USB-Stick. Die neue Ausgabe des Tools ist kaum von früheren Versionen zu unterscheiden. Das Media Creation Tool kann natürlich auch direkt den PC aktualisieren, auf dem es gestartet wird.

Zusätzlich hat Microsoft Windows 10 Version 1703 für MSDN- und TechNet-Abonnenten in deren jeweiligen Download-Bereichen zur Verfügung gestellt.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.