Kurz erklärt: Piwik-Installation nach misslungenem 2.6.1-Update reaktivieren

Posted by GSL-Team - 7. September 2014 - News - No Comments

Viele Nutzer der Analysesoftware Piwik sahen nach dem Versuch, das Update Piwik 2.6.1 einzuspielen, nichts mehr auf dem Bildschirm – der blieb weiß. Ursächlich für diese fehlgeschlagenen Updates sind Bezeichner von Klassen und Methoden (Klasse Factory) unter PHP 5.3.2.

Seit heute steht unter den Builds von Piwik die erste Beta zur Version 2.7.0 zum Download bereit. Die Installation läuft folgendermaßen:

1.       Aus dem Piwik-Unterverzeichnis config auf dem Internetserver die Konfigurationsdatei config.ini.php sichern

2.      Piwik 2.7.0-b1 downloaden und entpacken

3.      Das Piwik-Verzeichnis auf dem Server komplett leeren und per FTP das entpackte Verzeichnis piwik des entpackten Downloads auf den Server übertragen

4.      Die gesicherte Konfigurationsdatei config.ini.ph wieder ins Verzeichnis piwik/config zurückschreiben

5.      Piwik im Browser aufrufen.

Nach dem Aufruf von Piwik im Browser wird die Datenbank an die neue Version angepasst, danach funktioniert die Analysesoftware wie gewohnt.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.