Kurz erklärt: Googles reCAPTCHA funktioniert nicht mehr

Posted by GSL-Team - 4. April 2018 - Kurz erklärt, News, Sicherheit, Suchmaschinen - 20 Comments

Wie angekündigt hat Google seine alte Captcha-Abfrage „reCAPTCHA v1“ zum Monatswechsel abgeschaltet, mit der man bei den Besuchern einer Website zwischen Menschen und Robotern unterscheiden kann.

Wer eine Funktion auf seiner Website vor programmgesteuerten oder anderen unerwünschten Zugriffen schützt und dafür das weit verbreitete reCAPTCHA v1 von Google einsetzt, dessen Besucher bekommen jetzt keine Captchas mehr zu sehen. Der Grund dafür soll hier kurz erklärt werden:

Google hat die erste Version dieser oft nervigen und nicht für alle Menschen locker lösbaren „Aufgaben“ vor vier Tagen deaktiviert. Dadurch ist es jetzt vorbei mit den Aufforderungen an die Anwender, Textfragmente abzutippen, um so zu belegen, dass ein Mensch und nicht etwa ein Computerprogramm Zugriff auf die Webseite bekommen möchte.

Abhilfe durch Umstieg auf reCAPTCHA v2

Damit muss das Rätselraten aber nicht etwa vorbei sein: Schon seit längerer Zeit gibt es die weiterentwickelte Version v2, und Google fordert die Benutzer ausdrücklich zum Umstieg auf reCAPTCHA v2 auf.

Für den besonders bequemen Zugang gibt es in Version 2 neben einer hellen und einer dunklen Variante auch das Invisible reCAPTCHA (unsichtbares reCAPTCHA).

Dieses überprüft zunächst einmal im Hintergrund beispielsweise anhand der Mausbewegungen, ob ein begründeter Verdacht auf unerwünschte Zugriffe vorliegt, und blendet die Bilderrätsel, in denen man Verkehrszeichen, Ladenfassaden oder Autos markieren muss, nur in diesen Fällen ein.

20 comments

  • ro 55 (1 comments) sagt:

    man sollte alle site die recaptcha verwenden, boykottieren. keine klicks = kein geld. vielleicht machen sie dann google druck oder verwenden eigen captcha. es gibt site die können das

  • Chiemgausbeste (1 comments) sagt:

    Irgendwie funktionieren die Dinger nicht wirklich. Einfach nur extrem nervig

  • Rena Feilbach (1 comments) sagt:

    das ist ja wohl der grüßte sch.. bin gerade seit 40 Minuten dabei ein Google Captcha zu lösen. Habe keine Chance.
    Wieso dträuben sich die Firmen nicht, da mit zu machen

  • anonymous (2 comments) sagt:

    dieses vwerficktes captcha funktioniert nie richtig.. entweder man muss unendliche male aufs auto klicken eh das bild dann mit zeitlupen geschwindigkeit verschwindet und ein neues kommt.. oder es er scheint er gar kein captcha.. Ich versuche schon zu gucken wie man google dafür anzeigen kann.. es ist unnnötige verbauchte lbenezeit die sie mir damit klauen.. HURENSÖHNE nenn ich das…

  • Samira (1 comments) sagt:

    Der neue Catcha-rotz ist echt das Allerletzte…Am schlimmsten sind diese endlosklickerein auf Strassenschilder :((((

  • DJ (1 comments) sagt:

    Jeder der das Verfahren einsetzt sollte es erst mal selbst ausprobieren. Das ist der größte Mist und vergrault nur die Besucher / Kunden.

  • Thetruth999 (1 comments) sagt:

    Scheissdreck reCaptcha
    Fuckoff.

  • SilentWolf (1 comments) sagt:

    Die Firmen streuben sich nicht weil sie keine Ahnung haben. Es besteht aber auch die Möglichkeit dass sie dafür bezahlt werden. Denn dieses recaptcha macht nichts anderes als Googles KI zu schulen. Und natürlich auch euch zu studieren.

    Es ist schon traurig, dass die Firmen anscheinend nicht mehr auf Kunden durchs Internet angewiesen sind, weil nach 3 Minuten breche ich so einen SCheiß ab und geh zu einem anderen Anbieter.

    Das wäre das erste was ich als Unternehmer von meiner Webseite verbannen würde.

    Ich kann euch nur raten, den Firmen auf deren Seiten ihr das erlebt, dass ihr da nicht weiter kommt, eine Mail zu schreiben, und ihnen mitzuteilen, dass ihr das Produkt nun bei einem Konkurenten kaufen werdet, und auch jedem im Bekanntenkreis vor der Zeitverschwendung auf deren Seite warnen werdet.

    Wenn es den Unternehmen um Verluste geht, die sie ohne Ende auch als Mail angezeigt bekommen, weil sie zu ahnungslos sind mit ihren Webseiten, werden sie schnell.

  • bundesengel (1 comments) sagt:

    diese recaptcha scheisse funktioniert ueberhaupt nicht. So muss ich wenn ich etwas runterladen will, erst auf filescript gehen, dort gebe ich den captcha ein, dann werde ich auf die downloadseite weitergeleitet. dort muss ich aber wieder einen captcha angeben. Und prompt sagt dann google, ungewoehnliche Eingaben auf deinem Computer. Captcha wird deaktiviert. Fuck google

  • AnDi (3 comments) sagt:

    So eine schlechte Umsetzung !!! Wer zahlt für so einen unbrauchbaren Müll !!!!
    Man klickt ewig und ohne Erfolg von einem Bilderrätzel zum nächsten !Ohne Erfolg ! Ich werde keine Seiten mehr besuchen die das erfordern, das ist reine Verarsche !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.