Kurz erklärt: Email-Spamschutz durch Entitäten

Posted by GSL-Team - 25. Juli 2014 - Kurz erklärt, Sicherheit - No Comments

Wer kennt das nicht: Kaum wurde eine Email-Adresse auf der Internetseite veröffentlicht, trudeln auch die ersten Spam-Emails ein. Mailadressen im Klartext scheinen Spammer anzuziehen wie das Licht die Motten.

So mancher hilft sich mit einer alternativen Darstellung der Email-Adresse wie beispielsweise name(at)domain(punkt)de, was aber gegenüber name@domain.de deutliche Nachteile hat – besonders unerfahrene Benutzer kommen damit nicht sofort klar.

Eine andere, bessere Methode nutzt die Tatsache, dass Spam-Roboter den Quelltext einer Seite durchgehen, um darin Email-Adressen zu finden. Und es gibt eine Schreibweise, die die Adresse im Quelltext unlesbar macht, sie aber auf der Seite korrekt und vollständig ausgibt: die numerische Notation mit Entitäten.

So wird aus dem HTML-Code

<a href=”mailto:klaus@ahrens.de”> klaus@ahrens.de </a>

die neue Darstellung

<a href=”mailto:&#107;&#108;&#97;&#117;&#115;&#64;&#97;&#104;&#114;&#101;
&#110;&#115;&#46;&#100;&#101;”> &#107;&#108;&#97;&#117;&#115;&#64;&#97;&#104;&#114;&#101;&#110;&#115;
&#46;&#100;&#101;</a>

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.