Internetknoten DE-CIX jetzt mit 400 GBit

Posted by GSL-Team - 23. März 2019 - News, WebWirtschaft - No Comments

Der Frankfurter Internetknoten DE-CIX ist jetzt weltweit der erste Knoten, der Ethernet mit superschnellen 400 GBit anbietet. Schon ca. sechs Jahre nach der Aufrüstung desselben Knotens auf eine -Geschwindigkeiten  von 100 Gigabit.

Die neue Technik des Internetknotens kommt von dem Netzwerkausstatter Nokia, der schon länger zu den Partnern des DE-CIX gehört. “Wir freuen uns, DE-CIX seit mittlerweile über sechs Jahren mit unserer richtungsweisenden Technologie auszustatten”, bestätigte das Ken Kutzler, Bereichsleiter von Nokia IP Routing und Hardware.

Von Nokia kommen auch die Layer-2-Switches, die in der alten Variante jeweils 80 Ports für das 100-GBit-Ethernet nutzten. Diese Komponenten sind Teil des Komplettsystems, das das DE-CIX Apollon nennt.

Dazu gehören auch OSI-Layer-3-Router und jede Menge verschiedene LWL-Kabel, die für diese enorm hohen Datenraten nötig sind. Bei dem neuen 400-Gigabit-Ethernet müssen sogar die Patchkabel die Daten mit Licht übertragen, was diese Installation sehr teurer und aufwändig macht.

Bei Entfernungen von mehr als 100 Metern sind sogar Single-Mode-Lichtwellenleiter nötig, die in der Herstellung noch einmal deutlich teurer sind.

Bandbreite für Facebook, Amazon, Miceosoft und Google

Internetriesen wie Facebook, Amazon, Microsoft und Google müssen ihre Cloud-Ressourcen über Einrichtungen wie DE-CIX in Frankurt leiten, und das braucht immer mehr Bandbreite – ein Ende ist da noch lange nicht abzusehen…

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.