Geht Github jetzt an Microsoft?

Posted by GSL-Team - 2. Juni 2018 - Magazin, News, WebWirtschaft - No Comments

Für Software-Entwickler ist die Entwicklungsplattform Github die Institution schlechthin. Jetzt gibt es (mehr als) Gerüchte, dass IT-Riese Microsoft die Plattform kaufen oder sich alternativ finanziell beteiligen möchte.

Die Gerüchte wollen wissen, dass sich der IT-Konzern Microsoft in Verhandlungen mit der Softwareentwicklungs-Plattform GitHub steht und die Übernahme des Unternehmens plant.

Der Github-CEO will gehen

Verschiedene Gespräche dazu soll es schon seit etwa zwei Jahren geben. Seit der GitHub-CEO Chris Wanstrath im August 2017 seine Absicht ankündigte, seinen Posten niederzulegen, sucht das Unternehmen (bisher offenbar vergeblich) nach einem Nachfolger.

In dieser schwierigen Lage soll Microsoft noch einmal mit Kaufabsichten an GitHub herangetreten sein, meldet auch Business Insider und beruft sich dabei auf nicht näher genannte, mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Allerdings heißt es dabei, statt einer Übernahme sei auch eine finanzielle Beteiligung von Microsoft möglich – und das verbunden mit einer Kaufoption und  dem Wechsel eines Microsoft-Mitarbeiters als CEO zu GitHub.

Google oder Microsoft?

Andere wollen wissen, dass für diesen Posten auch der Xamarin-Gründer Nat Friedman im Gespräch sein soll. Dessen Unternehmen für Cross-Plattform-Entwicklung hatte Microsoft 2016 gekauft. Im Februar soll es auch schon zu Gesprächen mit dem Google-Manager Sridhar Ramaswamy wegen des CEO-Postens gekommen sein.

Inzwischen soll sich Ramaswamy allerdings jetzt für den GitHub-Aufsichtsrat interessieren. Das Microsoft dürfte Microsoft im Falle einer Übernahme weniger gefallen und möglicherweise auch der Grund für die aktuelle Intensivierung der Gespräche sein.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.