Facebook hat gestern alle Instagram-Nutzer enteignet

Posted by GSL-Team - 18. Dezember 2012 - News, Sicherheit, WebWirtschaft - No Comments

Facebook selbst hat ja von vornherein alles zu seinem Eigentum erklärt, was die Benutzer in dem sozialen Netzwerk hochladen.

Neu ist jetzt aber, dass Facebook nach einem Golem-Bericht gestern seine neu erworbene Tochter Instagram über neue Nutzungsbedingungen in eine Bildagentur umgewandelt hat und bei dieser Gelegenheit dann alle Instagram-Benutzer, die unter den alten Bedingungen Mitglied wurden und dort Fotos eingestellt haben, im wahrsten Sinne des Wortes enteignet.

In den neuen Nutzungsbedingungen findet man jetzt unter der Überschrift “Rechte”:  “… Sie gewähren Instagram eine nichtexklusive, voll bezahlte und  gebührenfreie, übertragbare, unterlizenzierbare, weltweite Lizenz für die Inhalte, die Sie auf oder über den Service veröffentlichen …”

Und so nimmt sich die Facebook-Tochter das Recht zum Verkauf der Bilder der Kunden: “… ein Unternehmen oder eine Person kann uns bezahlen, um Ihre … Fotos anzuzeigen … in Verbindung mit bezahlten oder gesponserten Inhalten oder Werbeaktionen, ohne dass Ihnen dafür irgendwelche Zahlungen zustehen.”

Widerspruch ist nicht möglich und man kann sich und insbesondere seine Fotos nur vor Facebooks Bilderklau schützen, wenn man seinen Account bei Instagram löscht.

Das habe ich soeben getan.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.