Der Höhepunkt des Perseidenschauers

Posted by GSL-Team - 12. August 2018 - Magazin, News - No Comments

In dieser Nacht vom 12. auf den 13. August erreicht der Sternschnuppenschauer der Perseiden seinen Höhepunkt. Dann sind vom späten Abend bis zum frühen Morgen besonders viele der in der Atmosphäre verglühenden Meteore zu sehen.

Für den unbefangenen Beobachter sieht zwar so aus, als kämen die Sternschnuppen alle aus dem im Osten stehenden Sternbild Perseus, aber in Wirklichkeit handelt es sich nur um eine Wolke winziger Teilchen in der Erdumlaufbahn, die der Komet 109P/Swift-Tuttle auf seiner Reise um die Sonne zurückgelassen hat.

In diesem Jahr ohne Mondlicht und Wolken

Im letzten Jahr wurden viele der Lichtbahnen vom hellen Mondlicht einfach überstrahlt, aber beim diesjährigen Durchgang durch das Meteoritenfeld haben wir zum Glück Neumond.

Wenn man dann auch noch einen wolkenfreien Himmel über sich hat, hat man die Chance, bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde zu beobachten und sich Hunderte von Wünschen zu erfüllen, wenn man dran glaubt, dass ein Wunsch beim Anblick einer Sternschnuppe in Erfüllung geht.

Anders als bei den bekannten Wunschknochen der Vögel braucht man für einen Wunsch, den Sternschnuppen erfüllen, noch nicht mal einen Partner!

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.