Das Ende von Windows 7 für Privatkunden rückt näher

Posted by GSL-Team - 16. Februar 2014 - News, Sicherheit, WebWirtschaft - No Comments

Microsoft hat festgelegt, bis wann noch Rechner mit vorinstalliertem Windows 7 verkauft werden dürfen. Das betrifft allerdings  bisher nur die Versionen für Privatkunden.

Der Konzerm hat nun auf der dafür vorgesehenen Webseite bekanntgegeben:

„Bis 31. Oktober 2014 dürfen die Hersteller noch Rechner mit vorinstalliertem Windows 7 in einer den Varianten Home Basic, Home Premium oder Ultimate ausliefern. Der Verkauf der Retail-Lizenzen endete danach schon Ende Oktober 2013.“

Noch unklar ist, wie lange noch PCs mit vorinstalliertem Windows 7 Professional geliefert werden dürfen, das ja für den Unternehmenseinsatz gedacht ist. Microsoft will den Termin ein Jahr vor dem Ende bekanntgeben, so dass es PCs mit dieser Version des Betriebssystem noch mindestens bis Anfang 2015 geben wird.

Sicherheitsupdates für Windows 7 will Microsoft auch für Privatanwender noch bis Anfang 2020 bereitstellen.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.