Blockt die Telekom Messenger wie WhatsApp, iMessage und Skype?

Posted by GSL-Team - 6. September 2012 - News - 4 Comments

Viele Telekom-Kunden fragen seit Dienstag: “Blockiert die Telekom WhatsApp und iMessage?” Sie  haben seit gestern Probleme, normal ihre Instant-Messenger WhatsApp, iMessage oder Skype zu nutzen.

Da es erst einmal fast keine offiziellen Informationen gab, kamen sehr schnell Gerüchte auf, die Dienste würden absichtlich von der Telekom geblockt, weil einige Tarife des Unternehmens VoIP ind Instant Messaging ausschließen.

Insbesondere ein Forenbeitrag wurde vielfach im Internet gepostet: “Ich hatte gerade ein Gespräch mit der T-Mobile-Hotline und mir wurde mitgeteilt, dass für alle, die die Datenflat haben, die Messenger-Ports geschlossen werden. Nach Aussage der Hotline liegt der Grund hierfür doch klar auf der Hand, die Flat sei ja nur zum Surfen da und nicht, um sich mitzuteilen, und dass es bis jetzt nur wegen einer Lücke im System funktioniert hat, die man nun geschlossen hat. Mein Fazit: Falls die Telekom dies in den nächsten Tagen nicht rückgängig macht, ist ein Provider-Wechsel angesagt.”

In der Feedback-Community kann man jetzt folgenden offiziellen Beitrag lesen: “Ihr habt lange auf eine Rückmeldung von uns zu den Nutzungsproblemen bei Whatsapp gewartet. Jetzt haben wir die Erklärung für euch, warum Instant-Messaging-Dienste, wie zum Beispiel Whatsapp, Skype und Google Talk, zum Teil seit gestern nicht mehr funktionieren. Die Optionen Web’n’Walk Handyflat und Web’n’Walk-Handy-Dayflat sind nicht für die Nutzung von Instant-Messaging-Diensten, wie zum Beispiel Whatsapp, optimiert. Durch eine Softwareaktualisierung kommt es daher derzeit zu Beeinträchtigungen eben dieser Dienste.”

Wann die Messenger-Dienste bei der Telekom wieder korrekt funktionieren werden ist weiterhin unbekannt.

 

4 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.