Bei DHL waren Kundendaten frei zugänglich

Posted by GSL-Team - 22. September 2014 - News, Sicherheit, WebWirtschaft - No Comments

Bei DHL ist es am letzten Mittwoch anscheinend zu einer massiven Datenpanne gekommen. Mindestens vier Stunden lang waren fremde E-Mail-Adressen, Paketnummern, Zustellorte, Empfängernamen und Absender für jeden einsehbar, berichtet heute die “Bild”-Zeitung.

Wer sich mit einem Smartphone oder Tablet bei der Sendungsverfolgung der Deutschen-Post-Tochter angemeldet habe, habe statt seiner eigenen Lieferungen fremde angezeigt bekommen. In kürzester Zeit seien dabei hunderte von Datensätzen abrufbar gewesen.

Inzwischen habe die Post die Panne eingeräumt und das Problem mit einem “technischen Fehler” erklärt, es sei kein Hackerangriff gewesen. Seit wann die Sicherheitslücke genau bestand, konnte die Post nach dem Bericht nicht sagen. Nach ersten Hinweisen auf das Problem dauerte es dem Anschein nach  aber noch rund vier Stunden, bis die Seite dann endlich abgeschaltet wurde.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.