Apples Update iOS 9.3.2 macht iPad Pros unbrauchbar

Posted by GSL-Team - 17. Mai 2016 - Magazin, Störung - No Comments

Gestern brachte Apple das Update iOS 8.3.2 für sein Mobilbetriebssystem heraus. Es soll diverse Probleme wie Verzerrungen beim Musikhören via Bluetooth und zuverlässigere Game Center-Verbindungen bringen.

iPad Pro 9,7“-Geräten kann das Update aber komplett den Garaus machen: In Anwenderforen und auf Twitter häufen sich schon die Hinweise darauf, dass es mit diesen Geräten in einigen Fällen schwerwiegende Probleme mit dem Betriebssystemupdate gibt.

Nach Update Error 56

Die betroffenen Anwender sehen nach dem Update einen Error 56 auf dem Bildschirm des iPad Pro und werden dann aufgefordert, ihre Tablets an den Rechner anzuschließen und via iTunes zurückzusetzen. Unglücklicherweise funktioniert die Restoreprozedur nach Angaben der Nutzer aber bei diesen Geräten auch nicht.

Laut der Apple-Supportdatenbank ist  Error 56 im Grunde ein Hardware-Fehler. Die Nutzer werden dabei aufgefordert, die neue Version von iTunes zu installieren und dann zweimal zu probieren, einen Restore durchzuführen.

Wenn das nicht klappen sollte, müsse Apples Kundendienst verständigt werden.

Es ist davon auszugehen, dass Apple in den nächsten Tagen ein weiteres Update (iOS 9.3.3) veröffentlichen wird, mit dem das Problem dann gelöst wird.

Für Apple ein Déjà-vu

Gerade erst im Februar des Jahres musste sich Apple mit einem ähnlichen Problem herumschlagen, das beim Austausch des Touch-ID-Fingerabdrucksensors durch von Apple nicht autorisierte Komponenten entstand.

Nach dem Installieren eines Updates kam dann der Error 53 und das Gerät ließ sich ebenfalls nicht mehr in Betrieb nehmen. Mit dem Update iOS 9.2.1 wurden die unbrauchbar gemachten Geräte dann einige Tage später wieder aktiviert.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.