Apples Schadensbegrenzung: iOS 8.0.2

Posted by GSL-Team - 27. September 2014 - News, Sicherheit, WebWirtschaft - No Comments

Gerade mal zwei Tage, nachdem die letzte Version des neuen Apple-Mobilbetriebssystems iOS 8.0.1 den Touch-ID-Sensor und auch die Mobilfunkverbindung auf den neuen iPhone-6-Smartphones lahmgelegt hatte, bessert Apple jetzt erneut nach.

Der enorme Zeitdruck, unter den sich Apple durch den schon zweimal verhunzten Start des neuen Mobibetriebssystems iOS 8 gesetzt hat, ist wohl auch die Ursache dafür, dass die Update-Beschreibung nicht mehr eingedeutscht werden konnte.

Trotzdem arbeitet die Version 8.0.2 aber auch auf deutschen 6er iPhones korrekt. Seit gestern Morgen ganz früh liegt das Update zum Update jetzt vor. Nach eigenen Angaben hat Apple “Tag und Nacht” gearbeitet, um die mehr als peinlichen Fehler in seiner Software zu korrigieren.

Letzten Mittwoch, eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 8, hatte das Update auf 8.0.1 mehrere kleinere Probleme mit dem aktuellen Mobilbetriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch beheben sollen und dabei neue, deutlich schlimmere erzeugt: Der Fingerabdruck-Sensor Touch ID und die Internetverbindung über Mobilfunk funktionierten auf iPhone 6 und iPhone 6 Plus nach dem Update plötzlich überhaupt nicht mehr.

Die Benutzer, die das Update auf  iOS 8.0.1 gemacht hatten, mussten auf iOS 8.0 downgraden, um ihr iPhone wieder normal nutzen zu können.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.