Apple bringt Updates iOS 9,2,1 und OS X 10.11.3

Posted by GSL-Team - 20. Januar 2016 - News, Sicherheit, WebWirtschaft - No Comments

Neben seinem Mobilbetriebssystem iOS 9.2.1, das laut Hersteller verschiedene Fehler behebt und eine Reihe von Sicherheitslücken stopft, hat Apple gestern Abend auch das Update für sein Mac-Betriebssystem OS X 10.11.3 freigegeben.

Diese jüngste Version von El Capitan verbessert die „Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit“ der Macs.

Durch das OS X-Update wird ein Problem gelöst, bei dem manche Macs nach dem Ruhezustand an „bestimmten“ 4K-Bildschirmen nicht mehr wieder wach werden wollten und Receipt-Dateien (.pkg), die in „/var/db/receipts“ liegen, werden nach einem Upgrade von OS X Yosemite (10.10) beibehalten.

Außerdem stopft das Update neun Sicherheitslücken, die unter anderem im AppleGraphicsPowerManagement, in der Disk-Images-Engine, dem IOKit und in IOHIDFamily stecken. Einige dieser Lücken waren auch aus der Ferne nutzbar. Für die älteren Versionen Yosemite undMavericks wird außerdem das Security Update 2016-001 angeboten.

Das Update OS X 10.11.3 ist mit ca. 660 MByte relativ groß. Das über den Mac-App-Store zu beziehende Paket erfordert wie immer einen Neustart.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.