Angriffe über Zero-Day-Lücke in Flash

Posted by GSL-Team - 24. Mai 2016 - News, Sicherheit - No Comments

Mehrere Exploit Kits suchen zurzeit die Schwachstelle in Flash , über die verwundbare Computer, die noch nicht gepatcht sind, mit Schadcode infiziert werden können.

Die Exploit Kits Neutrino und Magnitude haben die von Adobe als kritisch eingestufte Sicherheitslücke (CVE-2016-4117) in Flash als interessante Weg zur Übernahme eines Rechners ausgeguckt.

Das lässt sich aus den Analysen des auf Exploits spezialisierten Sicherheitsforschers Kafeine erkennen.

Wer Flash überhaupt noch benutzt und das ja schon verfügbare Sicherheitsupdate dazu immer noch nicht installiert hat, sollte das jetzt so schnell wie möglich nachholen. Bisher wurde die Zero-Day-Lücke laut FireEye nur für gezielte Attacken ausgenutzt, aber inzwischen ist jeder PC mit ungepatchtem Flash stark gefährdet.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.