AGB-Änderung bei Facebook rechtswidrig

Posted by GSL-Team - 28. November 2014 - News, WebWirtschaft - No Comments

Facebook wird zum 1. Januar 2015 wieder einmal seine AGB ändern. Und wieder einmal ignoriert das Soziale Netzwerk dabei, dass die Benutzer einer solchen Änderung ausdrücklich zustimmen müssen.

“Somit ist die Änderung nach deutschem Recht illegal und nicht wirksam”, äußerte sich dazu der IT-Anwalt Christian Solmecke von der Kölner Medienrechtskanzlei Wilde Beuger Solmecke.

Im Grunde geht es mal wieder um noch mehr und noch besser auf die beim Facebook-Mitglied ausgespähten Daten und Verhaltensweisen angepasste Werbung, die in den Newsfeed eines Benutzers eingespeist werden soll.

Diese Änderung der AGB darf der Benutzer zwar kommentieren, aber seine rechtlich notwendige ausdrückliche Zustimmung holt das Netzwerk nicht ein, was die Änderung ziemlich eindeutig rechtswidrig macht. Das aber ist den US-Cowboys wie immer ziemlich egal…

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.