YouTube hilft bei Strafverfolgung – Raserei gefilmt und erwischt

Posted by malo - 10. Dezember 2009 - News - No Comments

Die Schweizer Kripo ist echt auf Zack und weiß auch das Internet und seine Portale für die Strafverfolgung gut zu nutzen. Jetzt ist ein junger Türke verurteilt worden.

Im Herbst 2007 drückt der junge Türke kräftig auf das Gaspedal und überholt mit 200 km/h rechts einen Toyota, dann links einen V’W und wieder rechts einen Corrado mit seinem BMW. Dumm nur, wer diese ganze Raserei filmt und auch noch auf YouTube einstellt, wo es von jedermann, also auch von der Kripo Zürich, gesehen werden kann.

Allein sein vollumfassendes Geständnis und die Einsicht eine riesige Dummheit begangen zu haben, hat den von Sozialhilfe lebenden jungen Mann vor schlimmerem bewahrt, der als einziger vor Gericht steht, da er die sechs anderen Beteiligten nicht preisgegeben hat.

Schuldig der „mehrfachen vorsätzlichen groben Verkehrsverletzung“ und der „unerlaubten Durchführung einer motorsportlichen Veranstaltung“, so sprach der Richter, und verdonnerte den 22-jährigen zu einer Geldstrafe von 180 Tagessätzen a 30 Franken und 500 Franken Geldbuße und den Verfahrenskosten von 3700 Franken und der Führerschein ist natürlich auch weg.

Es ist eben nicht einfach, a la „Nightrider“ unterwegs zu sein.

http://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/mit-200-km-h-rechts-ueberholt-aus-dummheit-135244Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.