Windows-Updates verhindern Freifunk-Zugang

Posted by GSL-Team - 14. Juli 2017 - News, Sicherheit, Störung - No Comments

Gestern wurden auf zweien meiner Windows 10- Geräten die Updates zum Juli-Patchday von Microsoft eingespielt. Danach konnte ich nicht mehr über den Freifunk-Router ins Internet gehen.

Es bedurfte einiger Router-Resets, eines ebenfalls upgedatetes Zweitgerätes mit Windows 10 sowie eines nicht upgedateten Android-Smartphones von Huawei, um herauszufinden, dass der Router noch korrekt arbeitete und Android-Geräte noch über Freifunk ins internet kommen.

Nur die beiden frisch gepatchten Geräte haben das Problem, dass sie sich zwar per WLAN mit dem Router verbinden können, aber dann keine Verbindung mehr mit dem Internet (genauer: mit dem Nameserver) bekommen.

Dann liest man bei dem Gerät mit Windows 10 Home neben dem WLAN Freifunk nur noch: Kein Internet, offen, WLAN-Optimierung“, und bei dem Gerät mit Windows 10 Pro steht da wie bei einer korrekt arbeitenden Verbindung nur „Verbunden, offen“, aber der Aufruf einer Internetseite führt zu der nebenstehenden Fehlermeldung, die auf einen fehlenden Nameserver hindeutet.

Das Android-Gerät kann sich weiterhin korrekt mit dem Freifunk-Router verbinden.

Diess Problem macht eine gründliche Untersuchung nötig, aber sobald ich weiß, woran das Verhalten genau liegt und vor allem wie man es beheben kann, werde ich hier eine Lösung veröffentlichen.

 Facebook Like

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.