Wikipedia will die „Katzenberger“ löschen

Posted by malo - 15. Juli 2010 - News - 5 Comments

Oh je oh je….nun macht doch Wikipedia schon wieder mit eventuellen Löschungen von sich reden, kaum dass ein wenig Ruhe eingekehrt ist und schon haben ein Teil der deutschen Autoren Daniela Katzenberger als Löschopfer für sich erkannt und genau diesen Artikel der Onlineenzyklopädie zur Löschung vorgeschlagen. Sieben Tage bleiben dem Verfasser nun aus einem angeblichen irrelevanten Eintrag einen Artikel mit Relevanz und auch nach den Wikipedia-Richtlinien zu ändern. Es ist eine regelrechte Diskussion um diesen Löschantrag entstanden und für viele ist es wohl kaum nachvollziehbar, wer diese Frau überhaupt ist. Sie ist 23 Jahre alt, hat lange blonde Haare, künstliche Fingernägel und auftätowierte Augenbrauen und eine echte Mischung aus Dummchen und Zicke. D. Kaztenberger wurde vor einem Jahr über die Vox-Sendung „Goodbye Deutschland“ bekannt und wollte für die Sendung nach Amerika zu Hugh Hefner um Playboy-Model zu werden. Dies hat nicht ganz geklappt, doch ein paar Fotoshootings in Amerika waren schon drin für die Katzenberger. Hier überzeugte Katzi vor allem mit Starallüren und rummäkelei an Klamotten. Die Katzi kam bei den Zuschauern supergut an und so gab es Fortsetzungen als Liebling der Vox-Gemeinde. Die Zuschauer durften zusehen wie die Katzenberger sich die Brust vergrößen ließ und auch Ihr neuster Traum von einem eigenen Cafe auf Mallorca wurde medienwirksam vorbereitet und ein voller Erfolg. Fast 2,3 Millionen Zuschauer sahen die Eröffnung Ihres Lokals in der Doku-Soap.

Liest man sich in die Relevanzkriterien von Wikipedia für lebende Personen ein, so ist diese Hürde von der Katzenberger bereits erklommen, denn Personen die weit bekannt sind aus der Unterhaltungsbranche haben diese Hürde bereits erklommen denn die Katzenberger hat eindeutig mehrere Haupt- und Nebenrollen in kommerziell vermarkteten Werken besetzt. Wikipedia sagt selber, dass diese Hürde für 99 Prozent der lebenden Bevölkerung unüberwindbar ist und für meine Begriffe gehört die Katzenberger eindeutig zu den restlichen ein Prozent.Facebook Like

5 comments

  • bee (27 comments) sagt:

    Hab noch nie was von der Dame gehört. Schau sowas aber auch nicht. Ob die jetzt wirklich wichtig ist… andrerseits, es ist ja kein gedrucktes Werk, bei dem man auf die Seitenzahl achten muss. Ich finde: Soll sie ihre Nische bekommen. Wen störts? Jeder Freak hat seine Fans – machen wir sie glücklich ;)

    PS: Da hats deine Formatierung zerhaut.

  • Ina (3 comments) sagt:

    Sorry bee, aber jemanden als Freak zu bezeichnen obwohl oder gerade weil du den Menschen noch gar nicht kennst, ist jetzt auch nicht wirklich passend.
    Ich habe eine Weile das Phänomen Katzenberger im TV verfolgt. Egal ob man für oder gegen sie ist einen Platz in Wikipedia hat sie allemal verdient. Das stört doch nicht wirklich jemanden.
    Was mich persönlich jedoch an dem zitierten Eintrag stört ist, dass die Frau Katzenberger nicht wertefrei beschrieben wird. Ich finde die Beschreibung abwertend und auch teils frauenfeindlich. Darum wäre ich auch unbedingt für eine Änderung des Artikels. Evtl. hat aber auch das die Antragsteller fürs Löschen gestört und nicht weil man der Frau Katzenberger den Platz in Wikipedia einräumt.
    MfG Ina

  • bee (27 comments) sagt:

    Warum? Wikipedia sagt:

    “Ein Freak (…) ist umgangssprachlich eine Person, die eine bestimme Sache, zum Beispiel ihr Hobby, über ein „normales“ Maß hinaus betreibt, diese Sache zum Lebensinhalt macht oder sich zumindest mehr als andere darin auskennt”

    Damit habe ich ihr nur Kompetenz in ihrem Bereich zugesprochen – daran kann ich nichts Falsches erkennen.

  • Patrick (4 comments) sagt:

    Katzenberger ist drin.
    Und da wird Sie auch bleiben – die ist doch momentan omnipräsent.

  • Niklas (3 comments) sagt:

    Kann mir nicht vorstellen, das Daniela Katzenberger wirklich gelöscht wird. Schließlich ist sie durchaus eine Person der “Zeitgeschichte” und Wikipedia ist ein offenes Netzwerk.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.