WikiBay abgeschaltet – endgültiges AUS

Posted by malo - 20. Mai 2010 - News - 3 Comments

Man sagt: „ tot gesagte leben länger,“ aber das trifft nicht auf WikiBay zu. Die Konkurrenzplattform zu Wikipedia, die extra gegründet wurde um eine Enzyklopädie ins Web zu stellen ohne Relevanzkriterien, wird abgeschaltet. Seit Beginn hat der Mitbewerber Wikipedia massive Kritik geübt und – so liest man es im Web- sogar zur Sabotage der Plattform aufgerufen. Nun ist WikiBay abgeschaltet worden, aus finanziellen Gründen. Ronald B. Fleishmann, CEO der Attack2net Inc., und Inhaber von WikiBay teilte mit, dass man sich lange Gedanken gemacht habe, was mit WikiBay geschehen solle. Optional hätte man WikiBay auch veräußern, oder die Plattform weiter betreiben, oder ein anderes Projekt auf derselben Domain anbieten können. Zweimal hat man versucht die Plattform bei „Ebay“ zu veräußern und zweimal ist das Angebot mit sehr fadenscheinigen Begründungen von Ebay gestoppt worden. Letztlich hat man hat sich zur Abschaltung entschieden und wird die Inhalte vom Netz nehmen. Das neue Projekt „NewsPush“ wird das Ziel für all diejenigen werden, die nach Abschaltung noch versuchen auf WikiBay.org zuzugreifen. Hierbei handelt es sich um ein News-Portal, bei dem man eigene News veröffentlichen und „pushen“ kann.

Meinung:

Schade, denn gerade Artikel ohne Relevanzkriterien machten WikiBay zu dem was es war, einer absolut freien Enzyklopädie. Schade um die ganze Arbeit der fleissigen Artikelschreiberlinge. Die neue Plattform Newspush erinnert an ShortNews.

Wikibay

newspush

Danke an den freundlichen Hinweis eines Gästebuchschreibers

netplosiv.orgFacebook Like

3 comments

  • Wikikericki (5 comments) sagt:

    Finde NewsPush persönlich besser als Shornews, denn auch be Shortnews wird ziemlich rumgezickt mit den inhalten. Bei Newspush nicht. HAbe ich heute selbst getestet. In kürzester Zeit online, mein Artikel !

    • malo (24 comments) sagt:

      Hi, das stimmt und ich kann das nur bestätigen. Mal sehen, wie das zukünftig so aussieht.

  • Denkender Kerl (1 comments) sagt:

    Nun es gibt die PlusPedia (www.PlusPedia.de) – Diese wurde von Anfang an auch als Enzyklopädie ohne Relevanzkriterien betrachtet.

    Im Gegensatz zur WikiBay wurde geht es der PlusPedia nicht darum, den Werbemarkt abzugrasen und seine Autoren auszunutzen.

    Ein stetiges Wachstum ist der Lohn dieses Projektes.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.