Von Wurm Duqu betroffene Unternehmen sollen sich beim BSI melden

Posted by GSL-Team - 24. Oktober 2011 - Sicherheit - No Comments

Duqu ist ein Wurm, der als Nachfolger von Stuxnet betrachtet wird. Symantec hatte letzte Woche vor dem Schädling gewarnt, der dafür gebaut wurde, industrielle Steuerungssysteme auszuspionieren und die so gewonnenen Daten später für Angriffe auf eben diese Anlagen zu nutzen. Sein Vorgänger Stuxnet hatte im letzten Jahr die Zentrifugen im iranischen Atomzentrum Natans lahmgelegt.

Nach einem Bericht des Handelsblattes hat das BSI die deutsche Wirtschaft aufgefordert, den Befall mit dem Wurm Duqu zu melden. Es gebe dazu zwar keine Pflicht, aber im beiderseitigen Interesse hoffe das BSI auf die Zusammenarbeit mit betroffenen Unternehmen.

Solche Meldungen sind aber erfahrungsgemäß sehr unwahrscheinlich, das geben große Firmen kaum zu, denn damit würden die Auftraggeber verunsichert. Und so meldet auch Siemens, der größte Hersteller von Industrie-Steuerungen der Welt, im Unternehmen sei derzeit “kein Befall von Computern mit dem Computerwurm Duqu bekannt”.Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.