Viagra Spam Mails umgehen Filter

Posted by Rieke - 8. Januar 2010 - News - No Comments

Auch Anti Spam Experten waren im Winterurlaub und so trudeln derzeit Massen an Viagra Spam Mails an den Spam Filtern vorbei in die Postfächer. Viagra zu 80% Reduziert, vom besten Anbieter .. etc, sind die enthaltenen Botschaften.

Versendet werden die Mails von infizierten PCs ahnungsloser Surfer. Infizieren kann man sich entgegen weit verbreiteter Meinung allerdings nicht nur auf Sex- und Schmuddelseiten und nicht nur beim Anklicken infizierter E-Mail Anhänge oder dem herunter laden von Dateien. Ganz normales “Surfen” auf ganz normalen Webseiten reicht heute schon aus um unbemerkt infiziert zu werden. Und dies… oft sogar trotz aktivierter Virensoftware.

Was diesesmal anders ist als an den üblichen Spam Wellen infizierter PC´s ?

Die Mails erwecken den Eindruck von “echten” Mailservern versendet zu werden,  auch die absendende IP und jeweilige Domain scheinen zum versendeten Mailserver (infizierter PC) zu gehören. Damit mogeln die Spam Mails sich geschickt an einigen Filtertechniken vorbei, die uns bisher (je nach E-Mail  Provider) vor dieser Art Spam schützen.

Durch diese Entwicklung geraten derzeit auch viele Windows Server auf vermeintlichen Spam Black-Listen, so das viele “echte” Mails nicht zugestellt werden können.

Aber es wird sein wie es immer ist, erst kommen neue Spam Techniken, dann als Antwort neue Filter Techniken, ein ewiges Wechselspiel, welches leider die Wirtschaft und damit den Kunden Millionen kostet, den Spammern und denen welche von dem Erfolg einer Spam Mail profitieren, Milliarden Gewinne bescheren.

Diese Sackgasse wiederum, erleichtert es natürlich Regeln, Gesetze und Lösungen auf den Tisch zu legen, welche dann aus dem Datenschutz einen Tritt verpasst und den Surfer immer Gläsener macht.. schließlich muss man ja etwas tun, also kann man auch gleich mehr Kontrolle und weniger Freiheit ins Resultat einbauen. Ich bin mir sicher hierzu kommen bald wieder nette gläserne Nachrichten.Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.