US-Kartellbehörden ermitteln weiter gegen Apple

Posted by GSL-Team - 2. Juni 2010 - News - 1 Comment

Nach Zeitungsberichten hat das US-Justizministerium als Kartellbehörde seine Untersuchungen der Geschäftsmethoden von Apple über die Musikbranche hinaus  ausgeweitet. Es wurden mehrere große Technologie- und Medienkonzerne zu Apple befragt, darunter auch Unternehmen der Filmindustrie und andere Medienkonzerne, berichtete die New York Post.

Schon vorher hatte die New York Times über die Ermittlungen des Justizministeriums zu Apples Musikgeschäften berichtet. Apple wurde vorgeworfen, der Konzern nutze seine Marktmacht dazu, Labels zum Verzicht auf Zusammenarbeit mit Konkurrenten zu bringen und zum Beispiel an Rabattaktionen bei Amazon nicht teilzunehmen.

Der Apple-Konzern konnte im letzten Jahr seinen Anteil am amerikanischen Musikmarkt gegenüber dem Vorjahr von 21.4 auf 26,7 % verbessert. Der iTunes Store kam nach Angaben von Marktforschen beim Online-Handel in den USA sogar auf 69% Marktanteil. Hier belegte Amazon Platz Zwei mit nur 8%.Facebook Like

One comment

  • Conny S (1 comments) sagt:

    Könnte mir sehr gut vorstellen, dass Apple da Probleme bekommen könnte. Denn wie Microsoft haben die auch sehr aggressives Management.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.