Twitter schafft neuen Dienst: @anywhere

Posted by malo - 17. März 2010 - News - 1 Comment

SXSW“,die Internet-Konferenz in Austin, Texas ist eine gut besuchte Konferenz und auch Twitter-Gründer Ev Williams war dort zugegen. Mit Spannung wurde erwartet, dass jetzt hier offenbart wird, wie Twitter zukünftig Gewinne und Umsätze anpeilen möchte.

Hierzu hielt sich Herr Williams bedeckt, präsentierte aber eine neue Funktion. Die sogenannte „@anywhere-Funktion“ als neues Feature. Innerhalb der nächsten Monate soll es möglich sein, den Twitterdienst von vielen Webangeboten aus direkt zu nutzen, ganz nach dem Vorbild von Facebook un dem dortigen Dienst „Connect“. Man logge sich mit seinen Twitteraccount-Daten auf den Seiten des Webangebotes ein und ist in der Lage direkt Kommentare zu schreiben die dann via Twitter seine Verteilung finden.

Beispiel: Der User nutzt das Angebot von YouTube, loggt sich dort mit seinen Twitterdaten ein, schreibt einen Kommentar zu einem Video und schon ist der Kommentar als Twitternachricht unterwegs an alle Verfolger. Angebote gibt es viele wie bei Ebay, Amazon, Zeitungen etc.

Dieses Feature wird aller Voraussicht nach keine Umsätze erzielen und nach heutiger Sicht kostenlos sein. Alles andere macht auch keinen Sinn, denn der Facebook-Dienst „Connect“ ist ebenfalls kostenlos.

tripple.netFacebook Like

One comment

  • Roman (2 comments) sagt:

    “macht” sowieso keinen Sinn, denn das geht in der deutschen Sprache eh nicht. Könnte vielleicht sinvoll sein oder einen Sinn haben. Aber machen, ne, das geht nicht. –> vielleicht sollten Nachrichtenverfasser mal wieder deutsch lernen.

    Gruß
    R.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.