Toshiba zeigt auf der CES 3D ohne Brille

Posted by GSL-Team - 6. Januar 2011 - News - 2 Comments

Toshiba zeigt auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas seine großen 3D-Displays, die das 3D-Bild völlig ohne Brille erzeugen. Dahinter steckt die Technik der Lentikularlinsen (moderne Verwandte der kleinen Wackelbilder aus unserer Kindheit und der unserer Eltern), über die verschiedene Bilder derselben Szene in den Raum gestrahlt werden. An bestimmten Stellen im Raum sieht der Betrachter dann unterschiedliche Ansichten der Szene und damit einen Eindruck von Tiefe.

Diese autostereoskopischen Displays sind zwar ein merklicher Fortschritt gegenüber Shutter- oder Polarisationsfilter-Brillen, die die meisten Menschen als sehr störend empfinden, haben aber doch deutliche Nachteile: Sie sind deutlich teurer als 3D-Fernseher mit Brille und die §D-Auflösung reduziert sich mit einer höheren Zahl von Ansichten immer weiter gegenüber der 2D-Auflösung. Und erst mit vielen Ansichten wird der 3D-Effekt sofort bemerkbar. Auch die Position des Betrachters muss recht genau stimmen, damit er den 3D-Effekt wahrnimmt.Facebook Like

2 comments

  • Sven (1 comments) sagt:

    Jedem wird eingeredet, man solle noch auf die neue Technik 3D ohne Brille warten. Dabei sind die Hersteller erst am Anfang dies zu entwickeln. Ich glaube nicht, das sich die Technik mit den autostereoskopischen Displays durchsetzen wird. Siehe auch Nintendo 3DS, dieser wurde jetzt sogar schon als gesundheitsschädlich für die Augen erklärt!

  • Volker (1 comments) sagt:

    @Sven: Ich muss dir da zustimmen. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dasss sich diese autostereoskopischen Displays durchsetzen werden. Ich finde der Nervfaktor überwiegt da deutlich dem Erlebnisfaktor.

    Diesen ganzen Hype um 3D kann ich eh nicht nachvollziehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.