Neue Webseite: Welche Kosten werden Ihnen meistens verschwiegen?

Posted by Rieke - 20. März 2017 - Magazin - No Comments

Die allererste Frage, die jedem Kunden auf der Suche nach einem Anbieter für eine neue Webseite (Web Agentur, Designer) auf der Zunge brennt, lautet: “Was kostet mich die neue Webseite”.
Diese Frage wird oft schon gestellt, bevor überhaupt die Wünsche des Kunden dar gelegt wurden… bevor der Webdesigner also überhaupt weiß, wie groß und Umfangreich das Projekt denn werden soll. (Ist in etwa, als wenn Sie zum Autohändler gehen und fragen “was kostet bei Ihnen ein Auto” ohne zu erwähnen ob es ein Ford Kleinwagen oder ein Mercedes Sportfahrzeug werden soll.)

Ja. Der Preis spielt neben der Qualität ganz sicher eine Rolle, doch der Preis steckt eben nicht in den Erstellungskosten der Webseite alleine, die Folgekosten können weit höher sein.

Fast alle Webseiten werden heute mit einem CMS (Content Management System) erstellt und dies ist auch gut so, denn es hat zum einen viele Vorteile, zum anderen spart es sehr viel Geld.

Leider gibt es im Internet auch sehr viel kriminelle Energie, Webseiten werden gerne mit Schadcode infiziert, um darüber wiederum die Computer der Besucher mit Viren und Trojanern zu infizieren, Bankdaten zu stehlen oder Angriffe auf andere Webseiten durchzuführen.

Damit dies schnell und in großen Mengen möglich ist, suchen die Angreifer Sicherheitslücken in weit verbreiteten CMS Installationen wie Joomla, WordPress, Typo3 und anderen. Sobald sie eine Sicherheitslücke gefunden haben, starten sie Scripte – die binnen weniger Tage Tausende von Webseiten infizieren.

Sobald eine Sicherheitslücke erkannt wird, stellen die Anbieter Updates für Ihre Software zur Verfügung. Sie / der Webseiten Besitzer, ihr Webmaster oder die Firma die sie mit der technischen Pflege ihrer Webseite beauftragt haben – muss diese Updates der Webseiten Software durchführen und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen.  Nur wenn jedes Sicherheitsupdate schnell eingespielt wird, sinkt die Gefahr das Ihre Webseite mit Viren infiziert wird. Und bitte…. verabschieden Sie sich von der Idee, jemand könnte Ihre Webseite mit einem Anti Viren Programm “bereinigen”. Eine einmal infizierte Webseite ist in der Regel ein Fall für den Mülleimer, nur frühzeitig entdeckt, hilft evtl ein Backup.

 

Die also wichtigste Frage nach Preis der Webseiten Erstellung und Qualität (echte, nicht gefälschte Referenzen), sollte sein:

Wenn die Webseite fertig gestellt ist, wer beobachtet dann selbstständig, ob ein Update zur Verfügung steht, wer führt dieses Update durch und was kostet dieser Service?

Egal ob die Erstellung Ihrer Webseite nun 500€ oder 15.000€ kostet – wenn sich niemand um die Updates kümmert, wird die Software zum einen veralten und irgendwann einfach nicht mehr funktionieren…und wenn die Webseite ohne Updates dann mit Schadcode durchsetzt ist (sieht man in der Regel nicht) und die Webseiten Ihrer Kunden infiziert… kann dies ein großer Imageschaden werden…. für eine Webseite die sie dann unter Umständen löschen müssen.

Wir, die Betreiber des Webwork-Magazin, sind seit 17 Jahren Hosting Provider und erleben immer wieder die verzweifelten Anrufe von Webseiten Betreibern, die sich Ihre Webseite irgend wann haben erstellen lassen – ohne dass sich danach noch jemand um die Updates gekümmert hat. Wenn dann erst einmal 50 Tausend infizierte php Dateien im FTP Accountdes Kunden liegen und diese schon älter sind als das älteste Backup… dann ist einfach nicht mehr zu helfen, da hilft nur noch löschen und neu erstellen der Webseite / Homepage.

Ebenfalls seit 17 Jahren, erstellen wir auch Webseiten. Über gsl-webservice.de bieten wir die Erstellung UND Betreuung von Webseiten an und dies je nach Kunde, auch zu günstigen Monatsraten, inkl Hosting und allen Updates.

Aber auch als reiner Hosting Provider betreuen wir auf unseren Servern über 7 Tausend Domains und haben ein Interesse daran, dass die Webseiten unserer Kunden nicht mit Schadcode behaftet sind.

Deshalb diese große BITTE. Egal von wem Sie sich ein Angebot zur Webseiten Erstellung machen lassen… fragen Sie bitte BEVOR sie den Auftrag vergeben, IMMER… wer die Updates der Software zeitnah nach Erscheinen durchführt, ohne das SIE sich auf dem laufenden halten müssen…und was dieser Service sie kostet!

Lassen Sie sich KEINE Webseite erstellen, wenn die Wartung nicht übernommen wird! Fremde Agenturen übernehmen die Wartung von Webseiten die sie nicht selbst erstellt haben, nur sehr ungerne/selten…. es ist schwer das Risiko zu übernehmen, wenn man nicht weiß, was der Ersteller unter der Haube so alles geändert hat.

 

 Facebook Like

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.