MySpace möchte aufholen

Posted by malo - 10. März 2010 - News - No Comments

Wie die Financial Times berichtet, sind bei MySpace viele Veränderungen in Planung. Ziel der Veränderungen ist es, auf Konkurrent Facebook aufzuholen, welcher an MySpace vorbei gezogen ist.

Geplant ist, dass die User von MySpace zukünftig Inhalte wie Musik und Medien über verschiedene Netzwerke miteinander tauschen können. Zudem sollen sich zukünftig die Herren Hischhorn und Jones die Führung teilen und somit für mehr Elan sorgen. Vor einigen Wochen ist der erst vor neun Monaten von Facebook zu MySpace gewechselte Chef Van Natta zurückgetreten.

Ziel der neuen Ausrichtung ist es, den Usern mehr Freiheiten zu geben über die Grenzen des eigenen Netzwerkes hinweg. MySpace Nutzer könnten dann auch Tweets von Twitter direkt in die eigene MySpace Seite einfließen lassen, so heißt es. Junge Bands und Gruppen sollen verfolgen können, wo Ihre ins Netz gestellte Musik, abgerufen und gehört werden.

Meinung:

MySpace hat den Anschluss an Facebook und Twitter ein wenig verschlafen, aber wenn ich zukünftig als User von MySpace sehen kann wo meine ins Netz gestellten Bilder heruntergeladen und angesehen werden, dann finde ich das persönlich gut. Was mit Musik funktionieren wird, sollte doch mit Bildern nicht unmöglich sein. Mich wundert es inzwischen sowieso, wie viele Millionen Menschen sich in sozialen Netzwerken wie MySpance, wkw, LinkedIn, Facebook etc. tummeln und Dinge über sich preisgeben, die diese im realLife niemals erzählen würden. Zudem machen sich viel zu wenig Menschen Gedanken um Ihre eigene Privatsphäre.

d-news.de

focus.deFacebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.