Metallica mit Facebook-Protest in die Knie gezwungen

Posted by malo - 9. März 2010 - News - No Comments

Per Facebook haben Fans die Band „Metallica“ mit einem Online-Protest-Aufruf in die Knie gezwungen. Am 22. Mai spielt die Band „Metallica“ in Tel Aviv und für umgerechnet 120,00 Euro sollten die Tickets für das dortige Konzert zu erhalten sein. Das war den Fans eindeutig zu viel und über Facebook wurde eine Gruppe gegründet. „Boycott Metallica`s Israel Show“ – so hieß die Gruppe – hatte innerhalb kürzester Zeit über 8000 Mitglieder die sich so solidarisierten und protestierten. Dieser Protest wurde dem Management der Band bekannt und sofort forderte das Management die Veranstalter auf diese Schieflage zu klären. Der Abgesandte der Veranstalter traf sich daraufhin mit den beiden Protestführern der Facebook-Gruppe Tomer Mussmann und Rotem Horovitz und aufgrund dieses Gesprächs wurden die Ticketpreise deutlich nach unten korrigiert. Nicht zuletzt kam diese Preiskorrektur zustande, weil der Protest auch von Medienseite Unterstützung fand in Form von Berichterstattungen.

Die beiden federführenden Protestführer bedankten sich bei der Band „Metallica“ und der Gruppenname bei Facebook wurde abgeändert in „United we won – boycott is over“ We see us on the Show“

Das hat man als Veranstalter nun von den schnellen Medien. Nichts bleibt verborgen und anscheinend kann gemeinsamer Protest sehr hilfreich sein. Wenn sich das herum spricht, könnte man viel gutes erreichen, nicht nur bei Ticketpreisen.

laut.deFacebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.