Mac OS-Trojaner klaut Bitcoins und persönliche Daten

Posted by GSL-Team - 3. November 2011 - Sicherheit - 1 Comment

Vom Mac-Sicherheits-Blog Intego wurde noch ein Trojaner gefunden, der Bitcoins stiehlt und auch zusammen mit anderen in einem ganzen Netzwerk neue berechnet. DevilRobber heißt das Schadprogramm, und es läuft unter Mac OS X. Normalerweise fängt man sich die Infektion über Software in einem Torrent-Stream.

DevilRobber klaut aber nicht nur die virtuellen Bitcoins, er nimmt auch alle persönlichen Informationen des Nutzers, auf dessen Mac er sich eingenistet hat. Dazu gehören Benutzernamen, Passwörter und auch das Mac OS-Login. Zusätzlich installiert das Schadprogramm auch eine Backdoor, damit es weitere Funktionen nachladen kann.Facebook Like

One comment

  • Angelika (1 comments) sagt:

    Ich nutze zwar weder einen Mac noch diese Bitcoins (Was das überhaupt ist musste ich erst mal mit Google erfragen), aber wenn bereits für einen Mac ein entsprechender Schädling vorhanden ist, müsste es den doch eigentlich auch für Windows geben? Ich empfände das als ungewöhnlich wenn etwas derartiges ausschließlich auf den weniger verbreiteten Systemen zum Einsatz käme.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.