Kurz erklärt: Outlook nach KB3150513 reaktivieren

Posted by GSL-Team - 4. Juni 2017 - Kurz erklärt - No Comments

Microsofts Update KB3150513 hatte schon in seiner ersten Fassung  im März und auch nach einer Aktualisierung zu mehreren Problemen mit dem Email-Programm Outlook aus dem Microsoft-Office-Paket geführt.

Nach Informationen von Microsoft dient das Update dazu, Windows-10-PCs besser auf die neue Windows-Version 1703 (das Creators Update) upgraden zu können. Auf manchen PCs führt das Update aber dazu, dass sich das Office-Mailprogramm Outlook gar nicht mehr starten lässt. Hier soll kurz erklärt werden, wie man das Postprogramm wieder zum Laufen bekommt:

Im Moment lässt sich das Problem nur dadurch beseitigen, dass man das Update wieder deinstalliert. Dazu drücken Sie Tastenkombination Windows-Taste+X und wählen im Menü den Punkt „Apps und Features“ aus. Dort gehen Sie dann auf „Installierte Updates anzeigen“ und suchen das Update KB3150513 in der Liste der Updates. Haben Sie es gefunden, kann es mit einem Doppelklick deinstalliert werden – und Outlook wird sich wieder um die elektronische Post kümmern.

 Facebook Like

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.