iPad – Erste Auflage bereits ausverkauft

Posted by Rieke - 29. März 2010 - News - 1 Comment

Das der Verkauf-Start des iPads wie eine Bombe einschlagen würde, war eigentlich bekannt, teils sogar befürchtet. Am 03. April soll der Verkauf in den USA starten, doch schon jetzt ist die erste Auflage ausverkauft. Aktuelle Vorbestellungen haben einen Liefertermin von bereits 9 Tagen nach Verkaufsstart.

Der Preis für das “günstige” Einsteigermodell mit 16 GB Speicher und WLAN kostet 499 Dollar (ca 360 Euro), das High-End Modell mit 64 GB Speicher, WLAN und schneller Mobilfunk- Anbindung kostet 829 Dollar( ca 600 Euro).

In Deutschland soll der Verkauf Ende April starten, wobei die IT Firma Neofonie nach eigenen Angaben ein Gerät Namens “We Pad” als Alternative zum iPad entwickelt hat. Es wird derzeit viel darüber gemunkelt, das hier ein Konkurrenzkampf um die Medien (große Zeitungsverlage) stattfindet. Viele Medien / Verlagshäuser fürchten Verträge mit Apple für das iPad schließen zu müssen um den Anschluss nicht zu verlieren, fürchten aber auch die Zensur und dem Marktbeherrschenden Verhalten von Apple, welche bekannt dafür sind hohe Gewinnbeteiligungen zu fordern und Preise zu drücken. Apple beherrscht in den USA ca 70% des Musikmarktes (Downloads über iTunes)  und nahm sich auch in der Vergangenheit das Recht Inhalte von iPhone Apps (z.B. auch Titelblätter renommierter Zeitschriften) zu zensieren.

Die Verlagshäuser sind daher sicherlich sehr an reichlich Konkurrenz für Apple interessiert, ob der Underdog dies leisten kann, bleibt allerdings ab zu warten.Facebook Like

One comment

  • Sophie Laska (1 comments) sagt:

    apple hat doch schon den klaren vorteil gegenüber neofonie, durch den hohen bekanntheitsgrad.. kenne das von mir selbst, würde mir auch eher ein gerät kaufen dessen name ich so oft gehört habe wie apple. aber neofonie ist doch wenigstens mal ne alternative, die man sich merken sollte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.