Interview mit J. Wales – Gründer von Wikipedia

Posted by malo - 27. November 2009 - News - No Comments

Das Wall Street Journal berichtet von der Abwanderung von fast 50.000 Autoren und in Deutschland rebellieren die Autoren aufgrund einer Streichung eines Beitrages von Missbrauchsopfern geben Internetsperren e.V.

Grund genug für die Redaktion Readers Edition ein Email-Interview mit dem Wikipedia-Gründer Jimmy Wales zu führen. Angesprochen auf den Autorenrückgang gab Wales dazu an, dass ein Autorenrückgang nicht zu verzeichnen sei und ein weiteres Wachstum wie in der Vergangenheit sei keinesfalls erstrebenswert. Readers Edition fragte an, warum in Deutschland eine kleine Revolution ausgebrochen sei und Wales meinte hierzu, dass Wikipedia kein Müllabladeplatz sei, die Bürokratie nötig und Wikipedia keinesfalls als kafkaeskes (Erklärung kafkaesk bei Wikipedia) Labyrinth und keinesfalls verliert sich ein Autor in der nötigen Bürokratie. Anmeldungen als Autor benötigen nur einen Klick und überhaupt sei der Enthusiasmus der Autoren ungebrochen. Alle alarmierenden Berichterstattungen über Wikipedia entsprechen absolut nicht der Wahrheit.

Hier das komplette lesenswerte Interview: Readers Edition KomplettinterviewFacebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.