HP ist jetzt kopflos…

Posted by GSL-Team - 8. August 2010 - News, WebWirtschaft - No Comments

Der Chef des grüßten Computerherstellers der Welt tritt zurück, nachdem ihm sexuelle Belästigung vorgeworfen wird. Hewlett Packard teilte am Freitag, dem 6.8.2010 mit, dass Mark Hurd mit sofortiger Wirkung von allen Posten zurückgetreten ist.

Es habe zwar keine Anhaltspunkte gegeben, dass Hurd die Firmenrichtlinien zu sexueller Belästigung verletzt habe, aber er habe gegen die allgemeinen Verhaltensregeln der Firma verstoßen, hieß es in der Mitteilung.

Hurd selbst bezeichnete die Entscheidung als “schmerzhaft, aber notwendig”, weil er keine Chance mehr sah, weiter mit Erfolg für HP zu arbeiten. Mark Hurd wechselte 2005 von NCR zu HP und baute das Unternehmen, das bis dato nur Computer und Drucker herstellte, in einen breit aufgestellten IT-Konzern um. Das brachte satte Gewinne, mit denen Aufkäufe wie der Softwarehersteller Mercury Interactive, 3Com, Palm und der IT-Dienstleister EDS dazugekauft wurden.

Weil Mark Hurd den Konzern so erfolgreich geleitet hat, reagierten die Anleger sehr verstört auf den Rücktritt von Hurd und die Aktie von HP verlor  trotz guter Quartalszahlen und verbesserter Gewinnprognose fast 10%.Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.