Google-Maps für Gebäude – spinnen die Ami`s oder ist das die Zukunft?

Posted by malo - 1. Oktober 2009 - Magazin, News - No Comments

Google Maps for Indoors, so wird ein neuer Service vom Suchdienstriesen Google bezeichnet, der in diesem Monat seinen Dienst in Kalifornien aufnehmen soll. www.micello.com bringt das Innere von Gebäude auf Karten und leitet die User im Inneren der Gebäude zum gewünschten Ziel.

Anwendungsbeispiele sollen Kauflustige sein, die sich in riesigen Einkaufszentren an die richtige Ladentür geleiten lassen oder schusselige Studienanfänger die aufgeregt den richtigen Saal für Ihre Antrittsvorlesung suchen. Das System sammelt öffentlich zugängliche Gebäudepläne in einer eigenen Datenbank die dann z.B. über eine I-Phone-Anwendung zugänglich sind. Über weitere Anwendungsbeispiele wird sich zurzeit noch ausgeschwiegen, aber sicherlich sind neben GPS auch eine Triangulierung über Mobilfunk Einsatzmöglichkeiten.

Der Dienst sieht sich als Ergänzung zu Google-Maps und soll soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter unterstützen in dem andere Nutzer in Gebäuden aufgefunden werden können. Ein erster Feldversuch der sich auf 150 Gebäude beschränkt wird zeigen ob sich das System in der Praxis durchsetzt. Sollte dies der Fall sein, so ist geplant bis Ende 2010 die Anzahl der Gebäude auf über 5000 in Kalifornien erhöhen. Eine Ausweitung auf die gesamten USA erfordert viel Arbeit und ob der Nutzen im Verhältnis zum Aufwand steht bleibt daher abzuwarten.

Links:

www.micello.com

Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.