Google Chrome 3.0 erschienen: bis zu 150 % mehr Speed

Posted by Rieke - 17. September 2009 - Browser, News - 2 Comments

google_chromeGoogle Chrome tut sich schwer,  aber es ist auch nicht verwunderlich das die Internetgemeinde mit Unbehagen und Zurückhaltung auf einen Browser, einer der größten Digitalen Datenkraken der Welt reagiert.

Aber Google gibt bekanntlich nicht einfach auf, es wird fieberhaft an dieser Software gearbeitet und ständig Verbesserungen eingeführt um zu Überzeugen. Im Gegensatz zu anderen Browsern, werden die Neuerungen auch nicht bis zur Überreife Geheim gehalten, sondern jedes neue Fitzelchen findet gleich seinen Weg in die jeweilig öffentlich verfügbaren (reichlich vorhandenen) Beta Versionen.

Laut Angaben von Google gab es seit Veröffentlichung der ersten Version von Google Chrome mittlerweile 51 Entwickler-, 21 Beta- und 15 stabile neue Versionen. Außerdem wurden innerhalb eines Jahres über 3500 Bugs im Browser geschlossen.

Ein wichtiger Punkt bei einem Browser ist auch die Geschwindigkeit, in welcher er mit Java Scripten und eingebetteten Medien umgehen kann, denn Geduld ist nicht des Surfers Stärke :)

150 Prozent sei die Verarbeitung von Javascript gegenüber der ersten Beta-Version verbessert worden, behauptet zumindest Google, 25 % seien es immerhin seit Chrome Version 2.0. Der Spiegel hat die neue Version getestet und empfand die 25 % nicht als wirklich “spürbar”.

Im Benchmarktest hingegen waren zumindest auf einem Test System mit dem neuen Windows 7 erhebliche Steigerungen in der Geschwindigkeit fest zu stellen, mit Mac oder Linux dagegen täten sich die Entwickler eher schwer.

Details über die neue Chrome Version 3.0 finden sich in z.B. folgenden Berichten:

Facebook Like

2 comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.