GEZ mit neuem Logo, Forum und Blog

Posted by malo - 3. Februar 2010 - News - 3 Comments

Die Wegelagerer der Nation haben ein neues Logo. Warum? Keine Ahnung, aber ein neues Forum haben Sie auch und zwar unter www.gez-meine-meinung.de.  Online seit gestern und jetzt gerade, am 02.02.2010 um 9 Uhr in der Früh, hat das Forum bereits 140 Themen und 571 Beiträge.

Man sollte sich registrieren um Zugriff zum Forum zu  bekommen und garantiert wird sogar, dass die eingegebene Emailadresse und Passwort nicht zurückverfolgt wird um GEZ-Sünder zu verfolgen.  Hüstel… ok, das kann man glauben oder auch nicht, aber wer den Link zum Forum verfolgt und sich nicht registriert bekommt ebenfalls einen Einblick ins Forum und die inzwischen reichlichen Themen, die allerdings keinesfalls strukturiert sind, sondern aufgereiht werden wie an einer Perlenkette. Zudem gibt es Öffnungszeiten für das Forum, und mit Sicherheit deshalb, um Beiträge zu vermeiden die nachts eingestellt werden und nicht moderiert werden können. Zensur??????

Jedenfalls ist das Forum der GEZ das erste Forum mit offiziellen Öffnungszeiten, denn nur Mo-Fr von 8-22 Uhr kann man Beiträge erstellen, in der restlichen Tageszeit, sowie an den Wochenenden darf man nur lesen, aber nix schreiben.

Mein erster Einblick ins Forum verheißt nichts gutes, denn Beiträge werden keinesfalls von GEZ-Mitarbeitern beantwortet, aber ich glaube das ist uns allen sicherlich klar, denn es kann gar nicht so viele Mitarbeiter geben die hier als Moderatoren unterwegs sind, wie Beiträge eintreffen werden. Hier ein Beitrag auf die Frage, ob denn die Fragen auch von GEZ-Mitarbeitern beantwortet werden:

Xerdies schreibt hierzu:

„Keine ahnung aber Kritik scheint hier nicht erwünscht zu sein, denn egal was passiert es hat “Öffnungszeiten” warum wohl? Damit ein paar arme Leute den ganzen Scheiss hier moderieren können und die Freie Meinung in den Arsch treten können. Tut mir leid für die Obszöne ausdrucksweise aber das ist hier eccht nen Witz. Als hätte das Internet Öffnungszeiten.“

Weiterhin bin ich massenhaft über von den Mods zensierte Beiträge gestolpert, die angeblich gegen de Verhaltensregeln des Forms verstoßen und so manch einer wundert sich, warum Artikel ganz gelöscht werden. Hierzu ein Beispiel:

Stbac:

„Wieso wurde eigentlich hier im Forum der von mir gepostete Begriff Hexenwerk ZENSIERT? So schlimm fand ich den gar nicht :)“

UDontknowme schreibt:

„GeilesForum!
Bin selbst in mehreren Foren unterwegs. Habe noch nie gesehen, dass so viele Threads/Beiträge entfernt wurden, weil sie gegen die Meinung der Boardleitung ist.
Was soll die GEZ nochmal ermöglichen? Objektiven Journalismus. Man sollte dann auch mal im eigenen Haus kehren.“

Der Blog befasst sich mit dem Arbeitsalltag von GEZ-Mitarbeiterinnen und in Plaudermanier wird von Partys erzählt, auf denen die GEZ und die Gebühren anscheinend zu den Top-Themen der Partywelt gehören.

Sogar ein Live-Chat wird für den 22. Februar angeboten und hier soll der Leiter der GEZ-Abteilung “Gebühreneinzug, Teilnehmerbetreuung und Marketing”, Adalbert von Cramm für Fragen zur Verfügung stehen. Sollte sich hier tatsächlich jemand menschliches herablassen mit dem gemeinen Volk zu reden???

Alles in allem eigentlich mehr eine Farce und ein schlechter Versuch das eigene Image aufzupolieren, doch wer keins hat, der tut sich schwer, und allein ein neues Logo mit einem dicken fetten Punkt dahinter wird daran auch nichts ändern!

Für mich ist das Forum und der Wandel der GEZ kein Forum im eigentlichen Sinne, wo es Öffnungszeiten gibt, zensiert wird auf Teufel komm raus, und auch noch versucht wird sich für die Zahlungen die Otto-Normalverbraucher leisten soll zu rechtfertigen und ein Wandel findet überhaupt nicht statt. Auf der anderen Seite ist es amüsant, dass die GEZ der aufgebrachten Bevölkerung eine Plattform bietet um den aufgestauten Ärger mal abzulassen, nur was bringt das, wenn gleich wieder zensiert wird? Nichts, genauso wenig wie das neue Logo und gezahlt wird das Forum, das neue Logo und die Menpower wieder mal vom kleinen Mann. Ein teures Nichts was uns die GEZ da bietet, aber da ist man ja in guter Gesellschaft, denn nichts bekommt man auch für die Gebühren die man zahlen soll.

GEZ-ForumFacebook Like

3 comments

  • Mike (2 comments) sagt:

    Wie lächerlich ist das denn?
    Ich zahle doch keine Gebühren, damit irgendwelche GEZ-Spinner von meinem Geld bloggen können.
    Die Öffnungszeiten sind da noch die Krönung der ganzen Geschichte.

  • Rieke (149 comments) sagt:

    Des erste total alberne was mir auf der Seite gleich aufgefallen ist: Es fehlt das Wort “Impressum. Unter Kontakt schaut man dann als nächstes -> Fehlanzeige. Und dann wird man fündig … unter dem Wort “Anbieterkennung” hat man das Impressum gesetzt. Man muss ja mit Gewalt gegen den Strom schwimmen, warum eine Seite so gestallten wie die Mehrheit sie versteht, warum klare bekannte Worte nutzen, wenn man sich mit Worten die für das gemeine Volk fremd wirken, auf eine höhere Stufe stellen kann.

    Das im Forum zensiert wird (hab mich nicht angemeldet) , habe ich mir gleich gedacht. Aber ich verstehe auch nicht, wie eine Institution die seit Jahrzehnten DERARTIG im Blickpunkt von Kritik steht, sich ein Forum zulegen kann.
    Ohne Zensur wäre das Forum binnen 2 Tagen nur noch ein Konzentrat aus Frust, Wut, Flames, Beleidigungen und Wutausbrüchen. Natürlich gemischt mit Handfesten Argumenten für und gegen die Gebühren. Die Grenzen und passende Tonlage hierfür, sind allerdings fließend und von der Moderation (deren Job sicherlich daran hängt) kaum noch fair zu handeln.

    Die GEZ hat schon so viele Leute versucht Mundtot zu machen, Seiten mussten entfernt werden, ja sogar gegen die Verwendung der vom Bürger benutzten üblichen Begriffe wie “GEZ Gebühr” (die gibt es nicht, es heißt Rundfunkgebühr) ist geklagt worden, als wenn man den Bürgern eines ganzen Landes verbieten könnte den Begriff zu nennen, wie wir ihn seit Jahrzehnten in unserem Kopf haben.

    Die GEZ versucht mit tollen TV Werbungs Kampagnen und jetzt mit neuem Logo, Webseite, Blog und Forum … (in dem sie die “PRO”-GEZ Anhänger sicherlich gerne unzensiert zu Wort kommen lassen) ihr Bild zu schönen, eine neue Meinung zur GEZ zu bilden, das Image zu wenden. Sie versuchen das Gefühl zu wecken, das GEZ Gebühren zu zahlen, so etwas wie eine Ehrensache ist.

    Mission Failed.

  • Andresel (1 comments) sagt:

    Grundsätzlich ist die GEZ ein PayTV Anbieter, der nach dem Stand der Technik seine Programme verschlüsseln muss. Wer weiter sehn will, für den ändert sich ja nichts er zahlt auf seine Smartcard ein und kann sehen, wer nicht will bleibt draussen. Für monatlich 23,74 Euro kann ich mir wirklich Sky oder was anderes vorstellen.

    Ich vergleiche die öffentlich Rechtlichen ( was für ein Nahme) gerne mit der Apothekenrundschau ( Rentner Bravo ) Fernsehen für die restlich verbliebenen freiwilligen GEZ gucker ab 65 Jahren. Wenn diese generation ausstirbt schaut das wohl keiner mehr.

    Die GEZ hat keine Daseinsberechtigung.
    Mich wundert auch, das es dort auch Geld zu Gewinnen gibt und Werbung läuft.

    Wehrt Euch… im Netz findet ihr viel Hilfe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.