Geldwäschegesetz beendet anonyme Bezahlmöglichkeiten im Internet

Posted by GSL-Team - 2. Juli 2011 - News, Sicherheit, WebWirtschaft - No Comments

Unsere Regierung möchte wissen, wer gestern Mittag für 50 Cent Kaugummi im Internet gekauft hat, es könnte ja sein, dass das Geldwäsche ist und es sich irgendein Pate oder Terrorist von dem Geld gut gehen lässt.

Gottseidank haben wir mit Frau Merkel (Wo ist denn meine Brille?) eine weitsichtige Regierungschefin, die jetzt einen Gesetzentwurf erarbeiten ließ, nach dem auch im Bagatellbereich anonyme Zahlung im Internet verboten sein sollen.

Es muss doch ein supergeiles Gefühl für einen schwarzen Politiker sein, wenn er weiß, was einige Dutzend Millionen Deutsche für kleines Geld so alles im Internet kaufen.

Und die liberale FDP, die sich ja ganz groß die Freiheit in den Parteinamen geschrieben hat, unterstützt wirklich jede Einschränkung der persönlichen Freiheit, besonders, wenn als Gegenleistung eine Steuererleichterung für ihre reiche Klientel herausspringt.Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.